Serienweise Fahrzeuge in Flammen – Brandstifter richten über 200.000 Euro Schaden an

0
2936
Die brennenden Autos in Werne an der Mozartstraße. (Alle Fotos: Privat)
Facebookrss

Sie schlugen eine Schneise der Verwüstung. Es war, so wie es aussieht, in allen Fällen Brandstiftung mit verheerenden Ausmaßen.

In der Nacht vom 2. Weihnachtstag auf (26./27.12.2018) gingen im Nordkreis buchstäbich reihenweise Fahrzeuge in Flammen auf. Ein Betroffener aus Werne schickte uns die vorliegenden Bilder: In seinem Carport an der Mozartstraße brannten gleich drei Pkw aus.

Bis zum Vormittag (Stand 10.30 Uhr) wurden der Kreispolizei Unna folgende Tatorte gemeldet (in der Reihenfolge der Anzeigeneingänge):

00.42 Uhr: Kamen-Mitte, Nordenmauer, 2 brennende PKW auf einem Parkplatz; Sachschaden etwa 22 000 Euro.

01.02 Uhr: Methler, Robert-Koch-Straße und Bahnhof, zwei brennende Transporter, Sachschaden etwa 80 000 Euro.

01.05 Uhr: Methler, Heimstraße, ein brennender Transporter, ein weiterer PKW durch umherfliegende Reifenteile beschädigt, Feuer griff auf angrenzende Hecke über. Sachschaden etwa 60 000 Euro.

01.24 Uhr: Methler, Otto-Prein-Straße, ein brennender PKW, ein Garagentor beschädigt, Sachschaden etwa 20 000 Euro.

01.45 Uhr: Werne, Mozartstraße, 2 brennende PKW, ein weiterer Pkw und ein Carport durch Flammen beschädigt, Sachschaden etwa 25 000 Euro.  – HIER FOTOS dazu (alle Bilder von Privat):

 

Unserer Redaktion wurde außerdem ein angefackelter Motorroller in Massen gemeldet.

Die erschreckende Liste wird bei Bedarf weiter ergänzt.

„Nach bisher vorliegen Erkenntnissen handelt es sich in allen Fällen um Brandstiftung“, bestätigt die Unnaer Polizei. „Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.“

Hinweise bitte an die Polizeiwache des jeweiligen Ortes oder zentral unter 921 0.

Facebookrss