Werne: Mann droht Passanten mit Machete – Blutend ins Krankenhaus

0
557
Beispielbild eines Mannes mit einer Machete. (Pixabay)
Facebookrss

Als er mit einer Machete drohend am Fenster erschien, stoben die Passanten panisch auseinander und flüchteten – kurz danach kam der Mann blutend aus dem Haus…

Krasse Szenen spielten sich am Freitagnachmittag (28. 12.) im beschaulichen Werne ab.

Wie die Kreispolizei heute zusammenfassend berichtet, wurden Einsatzkräfte gegen 14.00 Uhr zur Uhlandstraße gerufen. Dort schmiss ein betrunkener Bewohner Silvesterböller aus seiner Wohnung. Er stand am Fenster eines  Mehrfamilienhauses und warf die Böller in Richtung der draußen stehenden Menschen.

Als einige Passanten den Mann zurechtwiesen, zog sich der 42-Jährige zunächst in seine Wohnung zurück – um plötzlich mit einer Machete am Fenster zu erscheinen. „Damit bedrohte er die Leute und kündigte an, mit der Waffe nach draußen zu kommen“, schildert die Polizeipressestelle.

Die Passanten flüchteten zunächst und verständigten die Polizei. Als die Beamten eintrafen und gerade dabei waren, die Anwesenden draußen zu befragen, öffnete sich die Haustür – und heraus kam der aggressive 42-Jährige, ohne Machete, aber mit einer stark blutenden Handverletzung. Er schickte sich an, in ein Taxi zu steigen, das wie von ihm angefordert bereits vor dem Haus wartete.

Bevor er allerdings einsteigen konnte, wurde er von der Polizei überwältigt und nach einer ersten Versorgung vor Ort ins Krankenhaus gebracht.

Bei der Durchsuchung seiner Wohnung wurden die Machete sowie eine nicht funktionsfähige Schusswaffe sichergestellt, außerdem Betäubungsmittel und mögliches Diebesgut – so stellten sich zwei Fahrräder direkt als gestohlen heraus.

Eine Strafanzeige wurde gefertigt, die Ermittlungen dauern an.

Wie uns Polizeisprecher Thomas Röwekamp auf Nachfrage ergänzend mitteilte, ist der Machetenbesitzer ein Deutscher. In dem Haus soll es schon mehrfach zu Unruhe gekommen sein. Aufgrund psychischer Auffälligkeiten wird/wurde der 42-Jährige in die Fachklinik Aplerbeck gebracht.

Facebookrss