Zwei Unfälle auf Hammer Straße in Bönen – einer mit schlimmen Folgen

0
721
Rettungshubschrauber im Einsatz. (Archivbild RBU)
Facebookrss

Gleich zweimal binnen vier Stunden hat es zum Wochenstart auf der Hammer Straße in Bönen gekracht.

Während der erste Unfall am Montagmorgen (07.01.) gegen 7.30 Uhr glimpflich ausging – ein Alleinunfall mit Blechschaden, informiert uns Polizeisprecherin Vera Howanietz auf Anfrage – waren die Folgen des zweiten Unfalls am frühen Mittag gravierend.

Der Unfallfahrer, ein 27 jähriger Bönener, verlor gegen 11.35 Uhr aus Richtung Nordbögge kommend die Kontrolle über seinen Wagen: In Höhe der Einmündung Am Lettenbruch kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum.

Der schwer verletzte Fahrer musste von der Feuerwehr aus seinem Fahrzeug geborgen werden. Ein Rettungswagen des DRK-Ortsvereins Bönen brachte den 27-Jährigen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von ca. 15.000 Euro.

Auch Rettungshubschrauber Christoph 8 wurde angefordert, musste den Verletzten aber nicht ausfliegen.

Facebookrss