Filialleiter rennt Handydieb hinterher und packt ihn – Bereits mehrfach polizeibekannt

1
956
Symbolbild, Archiv Rundblick.
Facebookrss

Dieser jugendliche Kriminelle hatte sich den falschen Laden ausgesucht. Denn der Filialleiter rannte ihm nach. Und packte ihn buchstäblich am Wickel.

Ein 16-jähriger einschlägig vorbekannter Handydieb ist am Mittwochvormittag (9. 1.) in Schwerte nach einem kurzen Verfolgungssprint erwischt und der Polizei übergeben worden.

Wie die Kreispolizeiehörde den Vorfall am Nachmittag schilderte, kam der 16-Jährige aus Dortmund gegen 10.15 Uhr in das Handygeschäft auf der Hüsingstraße „und ging zielstrebig auf die ausgestellten, hochpreisigen Handys zu“.

Plötzlich riss er zwei Geräte aus der Sicherungshalterung, flüchtete aus dem Laden und riss im Vorbeirennen noch ein weiteres Mobiltelefon aus der Sicherung. 

Dann ging´s ab die Post in Richtung Kleppingstraße. Doch der junge Dieb hatte seine Rechnung ohne den entschlossenen Filialleiter gemacht: Der rannte nämlich augenblicklich hinterher, konnte den Jungen im Einmündungsbereich der Kleppingstraße einholen und entdeckte ihn dort hinter einer Mülltonne.

Der Geschäftsmann griff zu und hielt den Dieb am Kragen gepackt, bis die Polizei eintraf. Zwar versuchte sich der Junge loszureißen und die Hand, die ihn gepackt hielt, wegzuschlagen, doch vergeblich.

Wie die Kreispolizei in ihrem Bericht mitteilt, handelt es sich bei dem Jugendlichen um einen in Dortmund gemeldeten 16-jährigen Rumänen, der wegen ähnlicher Delikte bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten ist. Er wurde vorläufig festgenommen und zur Polizei nach Schwerte gebracht.

Verletzt wurde bei dem Vorfall keiner der Beteiligten. Die Ermittlungen dauern noch an.

Facebookrss

1 KOMMENTAR

  1. 20.11 Uhr. Wette der Straftäter rennt jetzt wieder draußen herum und sucht sich das nächste Opfer. Natürlich müssen die Rechte dieser Verbrecher besonders geschützt werden. Insofern schafft es diese Regierung entsprechende Gesetze auf den Weg zu bringen und auch umzusetzen wo alle Experten erhebliche Zweifel hegen und Chaos befürchten -https://www.focus.de/politik/gerichte-in-deutschland/revolution-im-jugendstrafrecht-kriminelle-jugendliche-erhalten-mehr-rechte-kritiker-befuerchten-schlimmes_id_10121147.html . Wenn denn sein soll, von mir aus. Aber Gesetze die die Mehrzahl der Deutschen schützt und Rechte derer stärkt die mit ihren Steuerzahlungen den ganzen Apparat am Kac..en halten sind schier ummachbar oder verschoben auf 2019.