Zwei Tote bei Hausbrand im Dortmunder Osten – Rauch zieht bis in B236-Tunnel

0
746
Einsatzfahrzeug der Feuerwehr. (Archivlbild RBU)
Facebookrss

Ein dramatischer Feuerwehreinsatz begann gegen 8 Uhr am heutigen Morgen (9. 1.) im östlichen Dortmunder Stadtbezirk Körne. Bei dem Dachstuhlbrand in einem Reihenmittelhaus sind offenbar zwei Menschen ums Leben gekommen.

Rauchschwaden zogen – und ziehen – bis in den Tunnel der B236, auch das Finanzamt Dortmund-Ost ist von den Beeinträchtigungen betroffen.

Die Feuerwehr bat die Anwohner der Arnold-Böcklin-Straße und im gesamten Bereich Nussbaumweg darum, vorerst in ihren Häusern zu bleiben und Türen und Fenster geschlossen zu halten.

Wie der Radiosender 91,2 berichtet, hatte es bereits um  8:00 Uhr Alarm gegeben, weil in Körne ein Reihenmittelhaus in Flammen stand. Als die Wehr eintraf, zogen bereits Rauchschwaden durch die gesamte Siedlung. Es bestand die Gefahr, dass die Flammen auf die Nachbargebäude übergriffen.

Im Hausinnern fanden die Einsatzkräfte die beiden leblosen Personen.

Wir berichten nach.

Facebookrss