Maskierte überfallen Wettbüro-Mitarbeiter – Mutmaßlich Flucht Richtung Unna

0
586
Symbolbild Gewalt. (Quelle: Pixabay)
Facebookrss

Es wurde nicht gesprochen. Nur zugeschlagen.

Im Dortmunder Osten ist gestern Abend (11. 1.) ein Wettbüro-Mitarbeiter von zwei Maskierten überfallen worden. Das mögliche Fluchtfahrzeug, ein blauer Kleinwagen, fuhr auf dem Körner Hellweg gen Osten davon, sprich Richtung Unna.

In seiner ersten Aussage gab der 31-Jährige Folgendes an: Er verließ das Wettbüro in Körne am Körner Hellweg gegen 21 Uhr und verschloss die  hintere Zugangstür im Hausflur. Dann wollte er das Haus durch die Eingangstür verlassen. Er öffnete sie….

… und sah sich zwei Maskierten gegenüber.

Sie drängten ihn in den Hausflur zurück zur Eingangstür des Wettbüros. Als er sich wehrte, begannen die Täter sofort auf ihn einzuschlagen.

Das Opfer schrie um Hilfe, konnte sich losreißen und rannte im Hausflur in die erste Etage. Daraufhin flüchtete das maskierte Duo auf den Straße hinaus, den Körner Hellweg. Kurz danach brauste ein blauer Kleinwagen vom Tatort in Richtung Osten davon, möglicherweise das Fluchtfahrzeug.

Die beiden Schläger werden als ca. 30 Jahre alt, ca. 180 cm groß und komplett schwarz gekleidet vom 31-Jährigen beschrieben. Sie trugen Handschuhe und waren maskiert. Gesprochen wurde nicht.

Zeugen die Hinweise auf die flüchtigen Täter, ihre Identität oder ihren Aufenthaltsort, oder auf das mögliche Fluchtfahrzeug geben können, melden sich bitte beim Kriminaldauerdienst der Polizei Dortmund unter der Rufnummer 0231 132 7441.

Facebookrss