Radlerin (15) auf Friedrich-Ebert-Straße angefahren – Cabriofahrerin gesucht

0
808
Die Kreuzung Friedrich-Ebert-Straße / Parkstraße / Afferder Weg in Königsborn. (Archivbild RBU)
Facebookrss

Die Autofahrerin stoppte zunächst, stieg aus, fragte, wie es dem Mädchen gehe. Als dieses sagte, es sei nicht verletzt, stieg die Fahrerin wieder in ihr Cabrio und fuhr davon – ohne ihre Personalien zu hinterlassen.

Deswegen geht die Unnaer Polizei jetzt von Unfallflucht aus und sucht die Frau. Die ca. 55- bis 65-Jährige erfasste am Freitagmittag (11.01.2019) gegen 13:45 Uhr auf der Kreuzung Friedrich-Ebert-Straße /Parkstraße in Königsborn eine 15-jährige Radlerin.

Das junge Mädchen aus Unna fuhr auf der Ebert-Straße in Richtung Kamen, querte die Kreuzung, zeitgleich bog eine Autofahrerin in die Parkstraße ab und sah die Radlerin offenbar zu spät.

Cabrio und Fahrrad prallten zusammen, die 15-Jährige stürzte.

„Die Autofahrerin stieg aus dem Fahrzeug aus und fragte die Jugendliche,  ob sie sich verletzt habe. Als die 15-jährige dies verneinte,  stieg die Frau in ihren Pkw und verließ die Örtlichkeit. Um eine Schadensregulierung kümmerte sie sich nicht“, stellt die Polizei fest. Denn Schaden ist durchaus zu regulieren, er entstand am Fahrrad des Mädchens – auf ca. 180 Euro wird er beziffert.

Die Autofahrerin ist etwa 55-65 Jahre alt, hat kurze blonde Haare ist 1,65 m bis 1,70 m groß, sie fuhr ein ein türkisfarbenes Cabrio mit Metalldach, von dem die 15-Jährige vermutet, dass es ein Peugeot 200 cc oder ein Opel Tigra sein kann.

Einen Teil des amtlichen Kennzeichen konnte sich das junge Mädchen merken, so dass die Ermittlungen zu den Halterdaten der flüchtigen Frau im Gange sind.

Wer kann sachdienliche Angaben machen? Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02303- 921 3120 oder 02303- 921 0 entgegen.

Facebookrss