Toastbrot eigenhändig auf 20 Cent „reduziert“ – Anzeige

0
932
Symbolbild Pixabay
Facebookrss

Ein komplettes Toastbrot kostete plötzlich nur noch 20 Cent…?

Das machte den Supermarktchef zu Recht misstrauisch: Ein buchstäblicher Etikettenschwindel flog auf.

Eine Ex-Mitarbeiterin des betreffenden Iserlohner Supermarktes hatte an ihrer früheren Arbeitsstätte als normale Kundin Ware gekauft: Toastbrot mit einem „Reduziert“-Aufkleber.

Allerdings war dieser Preisnachlass merkwürdig großzügig: Statt regulär 1,59 Euro sollte das Toastbrot plötzlich nur noch 0,20 Euro kosten. So stand´s auf dem „Reduziert“-Etikett. 20 Cent für ein Toastbrot, nicht für eine einzelne Scheibe wohlgemerkt, sondern fürs ganze Paket…?

Der Chef roch Lunte, schaute sich Videoaufzeichnungen aus seinem Geschäft an – und wen entdeckte er? Seine ehemalige Angestellte, wie sie gerade den 0,20 Euro-Aufkleber auf die Ware klebte.

Die Frau streitet trotz des Videobeweises alles ab. Jetzt hat sie – für 1,39 Euro – eine Anzeige wegen Ladendiebstahls am Hals, schließt die Kreispolizei MK ihren Bericht ab.

Facebookrss