4 Einbrüche in Unna, weitere kreisweit – Trickdiebstahl plus 3 Unfälle, einer unter Alkohol

0
712
Symbolbild Pixabay
Facebookrss

Es gab Einbrüche, es gab Aufbrüche, es gab Unfälle am zurückliegenden Wochenende. Hier alles aus dem Kreis, was seit Samstag angezeigt und am Wochenende noch nicht von uns gemeldet wurde (Hinweise immer an die jeweile Polizei unter 921 0):

Unna-Mitte – Einbruchsversuch in Bäckerei

Gescheitert sind Unbekannte von Samstag auf Sonntag (26.01. – 27.01.2019) bei einem Einbruch in eine Bäckerei an der Ecke Hertingerstraße/ Eulenstraße. Zunächst wurde versucht mit einem Stein eine Scheibe einzuschlagen, was nicht gelang. Weiterhin wurde versucht die Eingangstür aufzuhebeln. Auch hierbei scheiterten die Täter.

Unna-Süd  – Einbrüche in Wohnhäuser

Am Sonntag brachen  Unbekannte zwischen 17.00 und 21.45 Uhr in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Ahornstraße ein. Sie hebelten die Balkontür auf, durchsuchten drinnen Schränke und Schubladen, gestohlen wurde nach bisherigem Stand nichts.

Die Abwesenheit der Bewohner haben Unbekannte am Montag,  28.01., ausgenutzt und sind in das Einfamilienhaus am Kiefernweg eingebrochen. Zwischen 12.00 und 13.00 Uhr hebelten sie die Terrassentür auf und durchsuchten die Räume. Gestohlen wurde nach bisherigen Erkenntnissen eine Ledertasche.

 

Massen – Einbruch in Imbiss

Ebenfalls am Sonntag suchten Einbrecher zwischen 00.00 und 09.15 Uhr einen Imbiss am Massener Hellweg heim. Innen versuchten sie einen Zigarettenautomaten aufzubrechen, scheiterten jedoch daran. Aus der Kasse wurde etwas Bargeld gestohlen.

Schwerte – Trickdiebstahl in Geschäft, Unfallflucht im Smart

Am Freitagabend, 25.01.2019, gegen 18:00/18:15 Uhr wurde die 50 jährige Inhaberin eines Stoffgeschäftes an der Hagener Straße von einem Unbekannten im hinteren Teil des Ladens in ein Verkaufsgespräch verwickelt. Der Mann kaufte aber letztlich doch nichts.

Als die Inhaberin mit ihm wieder im vorderen Teil des Ladens ankam, bemerkte sie, dass zwischenzeitlich ein weiterer Mann hereingekommen war. Beide gehörten offenbar zusammen, verließen das Geschäft und entfernten sich in unbekannte Richtung. Kurz darauf stellte die Inhaberin fest, dass aus der Registrierkasse Bargeld fehlte.

Erster Mann, der das Kundengespräch führte: Vermutlich Südosteuropäer, 40-50 Jahre alt, ca. 165 cm groß, schlank, dunkle Haare, vorne etwas „schütter“. Zweiter Mann: Normale Statur, etwa 175 cm groß.

Symbolbild / Quelle Polizei NRW

Am Samstag, 26.01.2019, kam es gegen 11:50 Uhr auf der Karl-Gerharts-Straße zur Unfallflucht. Ein 58 jähriger Schwerter wollte mit seinem VW Passat nach links in die Hastingsallee abbiegen, musste aber wegen Gegenverkehrs warten.

Ein nachfolgender Smart-Fahrer, 55-70, fuhr rechts an dem Passat vorbei, streifte und beschädigte ihn nicht unerheblich.  Sachschaden ca. 2000 EUR. Dann bog er nach links in die Hastingsallee ab und fuhr ohne anzuhalten weiter nach rechts in die Rathausstraße.

Der schwarz-silberne Smart hat evtl. DO-Kennzeichen für Dortmund.

Symbolbild Pixabay

Kamen – drei Einbrüche in derselben Straße

Zwei Wohnungen im selben Haus plus eine Doppelhaushälfte in der Straße Malter bekamen am Sonntag kriminellen Besuch. Aus dem Haus verschwanden zwei Ketten, bei den beiden Einbrüchen in dem Mehrfamilienhaus ist noch nichts über Beute bekannt.

Werne – Einbruch und Unfall mit Verletzter

Bislang unbekannte Täter sind am Samstag im Zeitraum zwischen etwa 15:30 Uhr und 18:45 Uhr in eine Doppelhaushälfte in der Kyritzer Straße eingebrochen und haben Schmuck entwendet.

Am selben Tag passierte gegen 16:50 Uhr auf dem Hansaring ein Unfall: Eine 26 jährige Frau aus Dortmund wartete mit einem Ford Ka an einer roten Ampel und wollte auf die Stockumer Straße abbiegen. Aus ungeklärten Gründen fuhr eine 58 jährige Lünenerin mit ihrem VW Passat auf den stehenden Ford auf. Beide Beteiligten gingen zunächst nur von einem Unfall mit Sachschaden aus und man tauschte vor Ort einvernehmlich Personalien und sonstige Daten aus. Im Nachhinein meldete sich die 26 jährige Ford-Fahrerin auf der Polizeiwache Werne als leicht verletzt.

Symbolbild / Rundblick

Bönen – Unfall mit 9000 Euro Schaden und Leichtverletzter

Unfall heute Morgen, 28.01.2019, gegen 10:15 Uhr auf der Kreuzung Bahnhofstraße/Bachstraße/Marmelinghöfener Weg. Eine 64jährige Bönenerin fuhr auf der vorfahrtberechtigten Bahnhofstraße in Rrichtung Süden, plötzlich fuhr ein 47jähriger Düsseldorfer mit seinem Transporter von der Bachstraße kommend in den Marmelinghöfener Weg. Dabei übersah er den Pkw der Bönenerin. Diese wurde beim Zusammenprall leicht verletzt, der Gesamtsachschaden beträgt  ca. 9000 Euro. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt, die Bahnhofstraße war kurzzeitig gesperrt.

Symbolbild Pixabay

Selm – schwankender Unfallfahrer

Zwei Pkw abgeschleppt, Führerschein kassiert. Sonntagfrüh gegen 00.45 Uhr wollte eine 19-jährige VW Fahrerin auf der Ludgeristraße nach links in die Funnenkampstraße einbiegen. Da sie vermutlich etwas zu weit gefahren war, hielt sie an und setzte zunächst zurück in eine Einfahrt. Als sie dann wieder startete, um in die Funnenkampstraße zu fahren, kam von rechts ein 52-jähriger Selmer mit seinem Mercedes auf der Ludgeristraße und prallte auf den VW.

Bei der  Unfallaufnahme fiel den Beamten auf, dass der 52-jährige schwankte und nach Alkohol roch. Ein Alkoholtest verlief positiv. Ihm wurde daher eine Blutprobe entnommen, der Führerschein sichergestellt und die Benutzung von fahrerlaubnispflichtigen Fahrzeugen untersagt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden (Sachschaden  etwa 4500 EUR).

 

 

Facebookrss