Bauarbeiter verschachern an Kamener Baustelle 9 t Kupferkabel an Schrotthändler – Anzeige

0
1291
Teuer und daher begehrt: Kupfer. (Symbolbild / Pixabay)
Facebookrss

Frechheit siegt. Nicht.

Völlig unverfroren, so schien es (der Ausdruck passte unfreiwillig zum Wetter), beluden gestern Abend an einer Baustelle in Kamen, Henry-Everling-Straße, drei Marburger Schrotthändler ihren Lkw mit Kupferkabeln.

Bei ihrer wie selbstverständlich wirkenden Aktion wurden sie von einem Mitarbeiter der dortigen Baufirma überrascht – der rief sofort die Polizei, die Diebstahlsanzeige aufnahm.

Doch bei der Vernehmung des Trios flog eine ganz andere kriminelle Aktion auf – und die wurde ziemlich peinlich für just diese Baufirma:

Denn kurz zuvor hatten zwei andere Mitarbeiter insgesamt 9 Tonnen Kupferkabel an die zur Baustelle bestellten Schrotthändler verkauft und dafür bereits Bargeld kassiert, berichtet die Kreispolizei Unna.

Der vorgesetzte Geschäftsführer des Duos stellte diee 53- und 32jährigen Dürener zur Rede. Sie händigten daraufhin den Geldbetrag aus und stellten sich der Polizei. Gegen sie wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Facebookrss