Sprinter-Unfall auf A44 – Fahrer aus Bergkamen schwer verletzt, Beifahrer aus Unna in Lebensgefahr

0
369
Rettungswagen. (Archivbild RBU)
Facebookrss

Der 44-jährige Beifahrer aus Unna schwebt in Lebensgefahr.

Schwerer Unfall mit Sprinter gestern Abend (31. Januar) auf der A 44 bei Werl, Fahrtrichtung Dortmund.

Der Fahrer, ein 39-jähriger Bergkamener, prallte aus noch ungeklärter Ursache gegen 22 Uhr auf das Heck eines vorausfahrenden Sattelzuges. Er und sein 44-jähriger Beifahrer aus Unna wurden bei dem Aufprall in dem Sprinter eingeklemmt.

Rettungskräfte befreiten die Männer aus dem Fahrzeug. Beide wurden in Krankenhäuser eingeliefert, berichtet die Dortmunder Polizei. Und hat schlimme Nachrichten: Der Bergkamener erlitt schwere, der Unnaer lebensgefährliche Verletzungen.

Der Fahrer des Sattelzuges, ein 45-jähriger Mann aus Osnabrück, blieb unverletzt.

Für die Dauer der Unfallaufnahme und Räumung der Unfallstelle musste die A44 in Richtung Dortmund zwischen Werl-Süd und der Ausfahrt der Raststätte Am Haarstrang für ca. 3 Stunden gesperrt werden. Eine Ableitung des Verkehrs erfolgte an der Anschlussstelle Werl-Süd.

Bei dem Unfall entstand ein geschätzter Sachschaden von etwa 35.000 Euro.

Facebookrss