Erleichterung: Geschlossene Tafel-Ausgaben können ab März wieder öffnen

0
144
Lebensmittel in der Tafel-Zentrale Königsborn. (Foto: Rundblick)
Facebookrss

Die weitere Arbeit der Tafel Kreis Unna ist gesichert. Erleichterung bei der Tafel Unna und große Erleichterung bei ihren Kunden in Massen, Fröndenberg, Holzwickede und Bönen. Alle vier derzeit geschlossenen Ausgabestellen können zum 1. März wieder öffnen.

Das teilt der Tafel-Verein in einer Presseerklärung auf seiner Homepage mit.

„Das Jobcenter Kreis Unna teilte uns mit, dass für (mindestens) neun Monate insgesamt 30 AGHs bewilligt sind. Davon arbeiten derzeit bereits 27 in der Tafel, drei weitere werden noch zugewiesen“, schreibt der Vorstand in seiner Erklärung.

Bereits bewilligt ist die Fortsetzung von drei „Soziale Teilhabe“-Stellen im Rahmen des neuen Teilhabechancengesetzes. Bei zweien wird die Tafel den Eigenfinanzanteil tragen, eine weitere wird von der Dr. Jürgen-Gesling-Stiftung des Fröndenbergers Helge Rosenstengel übernommen.

Um die Neuen einarbeiten zu können, bleiben die Ausgabestellen im Februar noch geschlossen.

„Unser besonderer Dank gilt der Bürgerschaft und den Ehrenamtlern der betroffenen Ausgabe
stellen, welche mit großem Engagement und hohem persönlichen Einsatz die Versorgung der betroffenen Kunden in der Hauptstelle ermöglichen“, schließt der Tafel-Vorstand.

Facebookrss