Raubüberfall im Indupark – Bewaffnetes Trio flieht in weißem Audi A4

0
655
Eingangsschild zum Induparkk Ost. (Archivbild RBU)
Facebookrss

Bewaffneter Raubüberfall im Indupark Unna-Ost.

Schock am gestrigen Abend (06.02.) für den Inhaber eines Lebensmittelgroßhandels an der Alfred-Nobel-Straße. Der 53-Jährige stand gegen 19.40 Uhr vor seiner Firma im Unnaer Industriepark, unterhielt sich ahnungslos mit einem Mitarbeiter.

„Plötzlich kamen zwei unbekannte maskierte Männer aus dem hinteren Bereich des Grundstücks auf sie zu“, schildert die Unnaer Polizei diesen schockartigen Überfall. „Einer von ihnen hielt eine schwarze Pistole in der Hand.“ Der Komplize versuchte zugleich, dem Firmeninhaber die Geldtasche zu entreißen, die  dieser unter dem Arm trug.

Es kam zum Gerangel. Der 53-Jährige stürzte, verletzte sich dabei leicht, doch er hielt die Geldtasche eisern umklammert, so dass die verhinderten Räuber aufgaben und ohne Beute das Weite suchten.

Sie flüchteten in Richtung Alfred-Nobel-Straße vom Firmengelände. Weitere Zeugen bemerkten die davoneilenden Männer und sahen, wie sie in einen neueren weißen Audi A 4 sprangen, in dem vermutlich ein weiterer Mittäter wartete. Das Fahrzeug brauste sofort in Richtung Autobahn davon.

Die beiden Täter, die sich auf dem Firmengelände befanden, werden wie folgt beschrieben:

1. Täter: etwa 180 bis 185 cm groß, muskulös, südländischer Typ, Glatze. Er war mit einer dunkelblauen Daunenjacke, dunkler Jogginghose und weißen Turnschuhen bekleidet und hatte sein Gesicht mit einer dunklen Sturmhaube bedeckt. Er bedrohte sein Opfer mit einer schwarzen Pistole, die er in der rechten Hand hielt.

2. Täter: kleiner als Täter 1, schlanke Statur, bekleidet mit roter Jacke mit Kapuze und Fellkragen, schwarzer Hose und schwarzen Schuhen mit weißer Sohle. Er war mit roter Sturmmaske vermummt.

Wer kann weitere Angaben zum versuchten Raub, den Tätern oder dem benutzten weißen Audi A 4 machen? Hinweise bitte an die Polizei in Unna unter der Rufnummer 02303 921 3120 oder 921 0.

 

Facebookrss