Schwerer Unfall mit Krankenwagen im Einsatz an A1-Auffahrt Kamen

0
341
Rettungswagen, Archivbild RBU.
Facebookrss
Die Kleinwagenfahrerin erlitt schwere Verletzungen. Wieso sie trotz des Krankenwagens im Einsatz, der gerade auf die Kreuzung zufuhr, ebenfalls in den Kreuzungsbereich fuhr, ist noch nicht geklärt.

Nach einem schweren  Unfall mit einem Krankenwagen musste am Samstagmittag, 9. 2., die Unnaer Straße (B233) im Bereich der A1-Auffahrt Kamen für anderthalb Stunden voll gesperrt werden:

Gegen 15.20 Uhr fuhr der Krankenwagenfahrer, ein 39-jähriger Kamener, mit Blaulicht und Martinshorn in Richtung Unna.

An der A1-Auffahrt Richtung Bremen fuhr er bei Rot in die Kreuzung ein, zugleich kam eine 45-jährige Bergkamenerin mit ihrem Smart die A1-Abfahrt herunter, wollte links auf die Unnaer Straße abbiegen – und prallte mit dem Krankenwagen zusammen.

Der Smart wurde gegen den Toyota eines 68-jährigen Mendeners geschleudert, der vor der roten Ampel in Fahrtrichtung Kamen stand.

Der Krankenwagenfahrer und sein Beifahrer (22, aus Schwerte) wurden leicht verletzt, die transportierte Patientin blieb unverletzt. Schlimm ging der Unfall für die Kleinwagenfahrerin aus – sie musste schwer verletzt ins Krankenhaus, ihre 38-jährige Beifahrerin erlitt leichte Verletzungen.

Die Unnaer Straße war für 90 Minuten komplett gesperrt, Krankenwagen und Smart mussten abgeschleppt werden. Sachschaden: 17.500 Euro.

Facebookrss