Schlafender Student in S-Bahn ausgeplündert -Fotofahndung

0
786
Fotoquelle: Polizei
Facebookrss

Er schlief ein. Am Zielort gab es ein böses Erwachen.

Bereits am 09. Dezember 2018 wurde in der S-Bahn 2 zwischen Dortmund und Essen ein 19-jähriger Student im Schlaf bestohlen.

Er schlummerte gegen 05:45 Uhr ein, erwachte um 06:35 Uhr. Und bemerkte zu seinem Schreck, dass er ausgeplündert worden war: sein Smartphone sowie alle persönlichen Dokumente waren weg –  Personalausweis, Krankenversichertenkarte, Führerschein, Studentenausweis und diverse Mitgliedsausweise.

Die Tat wurde von der Videoüberwachung im Zug aufgezeichnet. Das Essener Amtsgericht hat (erst) nun die Öffentlichkeitsfahndung  mit Bildern des Tatverdächtigen angeordnet, teilt die Bundespolizei mit.

Sachdienliche Hinweise an die kostenfreie Servicenummer 0800 6 888 000 oder jede Polizeidienststelle.

 

Bildquelle BuPo
Bildquelle BuPo

 

 

Facebookrss