Noch mehr Anmeldungen als 2018: Königsborner Gesamtschule muss viele Kinder abweisen

0
1064
Werner von Siemens-Gesamtschule (GEK) im Schulzentrum Nord. (Archivbild RBU)
Facebookrss

Unnas Gesamtschule im Norden der Stadt hat in der Beliebtheit der Eltern nochmal zugelegt.

180 derzeitige Viertklässler wurden im vorgezogenen Anmeldeverfahren an der Werner von Siemens-Gesamtschule (GEK) für den neuen 5. Jahrgang angemeldet – im vorigen Jahr war schon eine Rekordzahl von 154 erreicht. Damit muss die GEK diesmal noch mehr Kinder abweisen als im vergangenen Jahr – sie hat einen klaren Anmeldeüberhang.

Unnas zweite Gesamtschule in der Stadtmitte – die Peter-Weiss (PWG) – bekam 110 Anmeldungen (im Vorjahr 127).

Damit wurden insgesamt 290 Viertklässler für die integrierte Schulform in Unna angemeldet.

Der (für die GEK erfreuliche) Ansturm hat nun die unerfreuliche Konsequenz, dass die Schule im Norden Unnas viele Kinder abweisen muss. Denn sie ist auf 4 Züge festgelegt.

Peter Weiss Gesamtschule Unna (PWG). (Foto: Rundblick Unna)

Anders als die PWG, aus deren Sechszügigkeit wie im Vorjahr kein Problem mit dem Anmelderesultat erwächst: Sie kann alle Kinder annehmen, die angemeldet wurden.

Der Boom der (naturwissenschaftlich ausgerichteten) Werner von Siemens-Gesamtschule begann mit den Anmeldungen 2018. Im Jahr davor (2017) hatte es sich mit der Beliebtheit der beiden Gesamtschulen noch umgekehrt verhalten: Damals wurden 183 Kinder für die PWG angemeldet, 142 für die Gesamtschule Königsborn.

Nicht aufgenommen werden in Königsborn auf Basis eines gültigen Ratsbeschlusses:

  • alle Kinder außerhalb Unnas, die in ihrer Stadt oder Gemeinde über eine eigene Gesamtschule verfügen;
  • darüber hinaus wird auch eine Anzahl von Kindern aus Nachbarkommunen ohne eigene Gesamtschule nicht aufgenommen werden können;
  • und, so bedauert die Stadt, leider auch einige Kinder aus Unna selbst.

Im Rahmen des vorgezogenen Anmeldeverfahrens wurde zum zweiten Mal von der Möglichkeit Gebrauch gemacht,  einen Zweitwunsch abzufragen. „Hierdurch kann allen Eltern bzw. ihren Kindern, die sich im vorgezogenen Anmeldeverfahren für die Schulform Gesamtschule entschieden haben, in diesem Jahr ein entsprechender Platz angeboten werden, wenn auch nicht immer an der gewünschten Schule“, erklärt die Stadt.

Im vergangenen Jahr hätte sich dieses Verfahren bereits bewährt.

Das reguläre Anmeldeverfahren der Realschule und der drei Gymnasien Unnas sowie der Hauptschulen in Bönen und Holzwickede startet in der nächsten Woche zu den bekannten Zeiten.

 

Facebookrss