13-Jährige im Zug sexuell belästigt: Tatverdächtiger ermittelt

0
806
Symbolbild Festnahme / Handschellen (Foto Pixabay)
Facebookrss

Sie wurde morgens auf dem Schulweg in einer Regionalbahn im Märkischen Kreis von einem Mann sexuell bedrängt und nach dem Aussteigen noch eine geraume Weile verfolgt. Sie ist gerade mal 13 Jahre, der Täter war ein erwachsener Mann.

Jetzt hat die Bundespolizei einen Tatverdächtigen ermittelt.

Rückblick: Wie wir berichteten, passierte der Übergriff am Morgen des 04. Februars in einem Personenzug der Linie RB 91 zwischen Werdohl und Altena. Der ihr unbekannte Mann hätte sie zuerst in ein belangloses Gespräch verwickelt, gab sie bei ihrer Vernehmung an, dann sei er verbal anzüglich geworden, habe ihr Fragen mit  sexuellem Hintergrund gestellt.

Schließlich legte der zudringliche Fremde Hand an (an sich selbst), manipulierte im Beisein der 13-Jährigen an seinem Geschlechtsteil.

Die Bundespolizei suchte damals mit einem Zeugenaufruf nach Hinweisen zu dem Tatverdächtigen sowie nach einer vermutlich ebenfalls betroffenen Frau.

Dank mehrerer Hinweise aus der Bevölkerung sind nunmehr beide Gesuchten ermittelt:

  • Die ebenfalls von dem Mann belästigte Frau – eine 19-Jährige aus Plettenberg;
  • und der Tatverdächtige, bei dem es sich laut heutiger Mitteilung der Bundespolizei um einen 29-jährigen türkischen Staatsangehörigen handelt, der ebenfalls aus Plettenberg stammt.

Gegen ihn richten sich nun die weiteren Ermittlungen. Die Bundespolizei bedankt sich für die zielführenden Hinweise!

Facebookrss