Mutter (84) und Sohn (51) tot in Brandhaus gefunden – Fotofahndung nach Stefania G.

0
1758
Fotoquelle: Polizei
Facebookrss

Eine grausame Entdeckung machten Feuerwehrleute bereits am 9. Januar frühmorgens nach einem Brand einem Einfamilienhaus in Dortmund.  In dem Haus an der Arnold-Böcklin-Straße lagen zwei Tote.

Es waren die beiden Hausbewohner, Mutter (84 Jahre) und Sohn (51 Jahre). 

„Die Obduktion hat ergeben, dass beide zum Zeitpunkt der Brandentstehung noch gelebt haben und an einer Rauchgasvergiftung verstorben sind“, gaben die Dortmunder Polizei und die Staatsanwaltschaft am heutigen Mittag (26.2.) bekannt.

Der Brandort wurde durch einen Brandsachverständigen untersucht. Zur Brandursache können „aus ermittlungstaktischen Gründen“ keine Angaben gemacht werden, erklären die Behörden in ihrer gemeinsamen Mitteilung.

Dringend gesucht wird jetzt die 35-jährige Stefania Giuseppina Giugno (siehe Bild).

Die Polizei sucht nach dieser Frau. (Fotorechte liegen bei der Polizei DO)

Sie hielt sich seit einigen Wochen vor dem Brand bei den Verstorbenen auf. Gegen die Beschuldigte hat der Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Dortmund auf Antrag der Staatsanwaltschaft einen Untersuchungshaftbefehl wegen Diebstahls erlassen.

Stefania G. ist dringend verdächtig, den Mercedes Benz des 51-jährigen Verstorbenen nach Ausbruch des Brandes gestohlen zu haben. Mit dem Wagen, Kennzeichen DO-DS 981, setzte sie sich nach bisherigen Ermittlungen ins Ausland ab. Einen Tag nach dem Feuer, am 10.1.2019, wurde der Mercedes ausgebrannt in Belgien gefunden. Nach der mutmaßlichen Diebin wird jetzt im Zusammenhang mit den beiden Toten gefahndet.

Polizei und Staatsanwaltschaft bitten Zeugen, die Angaben zu dem Brand, der Tat oder dem Aufenthaltsort der Beschuldigten machen können, sich beim hiesigen Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0231-132-7441 oder bei jeder Polizeidienststelle zu melden.

Facebookrss