Hellweg-Realschule konstant beliebt – PGU büßt ganze Klasse ein: Nur halb so viele Anmeldungen wie am EBG

0
1574
Das Pestalozzi-Gymnasium Unna (PGU) an der Morgenstraße. (Archivbild RBU)
Facebookrss

 

Die Hellweg-Realschule bleibt konstant beliebt. Das Pestalozzigymnasium (PGU) verliert eine komplette Klassenstärke. Das Geschwister-Scholl-Gymnasium (GSG) in Köngsborn büßt ebenfalls ein. Hingegen kann das Ernst-Barlach  seine Spitzenposition unter Unnas Gymnasien noch weiter ausbauen.

So lautet das vorläufige Anmeldefazit für Unnas drei Gymnasien und einzige Realschule.

Ernst-Barlach-Gymnasium Unna (EBG). Foto EBG

Das EBG erwies sich bei der  Anmelderunde fürs Schuljahr 2019/20 glatt doppelt so beliebt wie sein Innenstadtmitbewerber: 113 Kinder wurden bis gestern (28.2.) am EBG angemeldet (2018: 112), nur 56 hingegen am PGU, das damit im Vergleich zum vorigen Jahr 28 Fünftklässlerinnen und Fünftklässler weniger begrüßen wird.

Zum Stand vom heutigen Freitag würde Unnas Traditionsgymnasium damit nur noch zwei Eingangsklassen bilden, eine 5a und eine 5b.

Das Geschwister-Scholl-Gymnasium (GSG) im Schulzentrum Nord in Königsborn. (Foto: Rundblick Unna)

Auch das dritte Unnaer Gymnasium, das Geschwister-Scholl in Königsborn (GSG), büßte gegenüber dem Vorjahr an Anmeldungen ein. Für die Schule im Norden Unnas entschieden sich die Eltern von 74 derzeitigen Viertklässlerinnen/Viertklässlern, 19 weniger als zum vorigen Schuljahr.

Nahezu zementiert sind hingegen die Anmeldezahlen an Unnas jetzt einziger Realschule, der Hellweg-Realschule Massen (HRS): Aus der Sanierungs- und Standortdebatte ist sie nahezu unversehrt herausgekommen.

Die Standortdebatte für den Neubau der Hellweg-Realschule dominierte viele Wochen im vorigen Jahr. (Bildquelle FDP Unna)

Sie kann mit 89 angemeldeten Kindern (zwei weniger als im Vorjahr) im Sommer wieder komfortabel drei neue Fünferklassen bilden. Allein 20 Jungen und Mädchen kommen wie im Vorjahr (21) aus Holzwickede (das keine eigene Realschule vorhält), 10 Kinder von der Schillerschule Massen wurden an der Massener Realschule angemeldet – Prinzip kurze Beine – kurze Wege.

Werner von Siemens-Gesamtschule (GEK) im Schulzentrum Nord. (Archivbild RBU)

Die Beliebtheit der Schulform Gesamtschule, konkret der Werner-von-Siemens-Gesamtschule Königsborn – die einen Ansturm erlebte (Bericht HIER) – geht somit auf Kosten von zwei der drei Unnaer Gymnasien, wenngleich 38 Viertklässler/innen weniger im Sommer zu den weiterführenden Schulen wechseln als im vorigen Jahr.

Für die beiden Unnaer Gesamtschulen war wie berichtet schon ein vorgezogenes Anmeldeverfahren erfolgt.

Die am Freitag von der Stadt Unna vorgelegten Anmeldezahlen geben einen Zwischenstand wieder. Mitte März werden laut Stadt die abschließenden Ergebnisse vorliegen.

Vorläufiger Anmeldestand mit Schülerwanderungen zum 28.2.19. (Quelle Stadt Unna)

 

 

 

Facebookrss