Ratten in Königsborner Villa: Familie mit 3 Kindern muss Wohnung überstürzt verlassen

0
1902
Symbolbild einer Ratte. (Quelle Pixabay)
Facebookrss

„Die sitzen im Wohnzimmer unter den Holzdielen.“ Schilderte Marcel Zain die Diagnose des Kammerjägers. Die Rede ist von Ratten. 

Ratten unter den Dielen, im Gebäude, draußen an den Mülltonnen, im Garten, in der Wohnung. Das bedeutete für die  fünfköpfige Familie Zain aus Königsborn vor 14 Tagen akuten Alarm. Denn mit Schädlingen unter einem Dach wohnen, zumal, wenn man Kinder hat: ein No Go.

Zains haben drei Kinder,  eine 14-jährige Tochter und Zwillinge im Alter von 3 Jahren.

Mit der Vermieterin der Erdgeschosswohnung an der Friedrich-Ebert-Straße war laut Zains nicht zu reden. „Sie behauptete, es gibt hier keine Ratten.“ Daher schaltete die Familie selbst das Ordnungsamt ein, das nach Besichtigung der Wohnung zügig die Entscheidung traf: Hier kann erst mal niemand mehr wohnen. Buchstäblich von jetzt auf gleich musste die Familie ihre Sachen packen und wurde ausquartiert.

„Die Wohnung wurde vom Ordnungsamt der Stadt und vom Gesundheitsamt des Kreises wegen des Schädlingsbefalls für vorübergehend unbewohnbar erklärt“, bestätigte uns Stadtsprecher Christoph Ueberfeld. Ein Kammerjäger wurde für die Beseitigung der Schädlinge bestellt.

Laut Ueberfeld wolle sich das städtische Ordnungsamt am Donnerstag (14. März) vor Ort nochmal ein Bild machen. „Unter Umständen wird die Wohnung dann wieder freigegeben.“ Am Dienstag gab es aber einen weiteren Zwischenfall: Im Keller der Villa wurde ein defektes Heizungsabgasrohr entdeckt, laut dem Stadtsprecher offenbar durchrostet.

Die Unnaer Feuerwehr rückte an, gab nach Untersuchung des Lecks Entwarnung, stellte jedoch die Heizung ab. Bei der aktuellen Witterung herrschen nun entsprechende Temperaturen im Haus.

Archivbild /Rundblick

Für die Familie, die von Hartz IV lebt, kommt eine Rückkehr in die 3-Parteien-Altbauvilla an der Friedrich-Ebert-Straße aus unterschiedlichen Gründen nicht mehr in Frage. Die Stadt Unna bot ihnen als Akuthilfe Quartier in der städtischen Unterkunft an der Höingstraße an. Problem: „Dann hätten unsere Tiere ins Tierheim gemusst.“ Ein Hund, eine Katze und ein Hase gehören zur Familie.

Kurzfristig ergab sich über persönliche Kontakte eine andere Lösung: Mitsamt Hund, Katz und Hase konnten Zains in die Wohnung eines Bekannten ziehen, die derzeit leer steht.

„Spätestens zum Monatsende müssen wir aber hier wieder raus“, berichtete uns gestern Abend der Familienvater, der nun – seit der überstürzten Flucht vor den Ratten – mit Hochdruck eine neue Wohnung für die Familie sucht:  „Wer helfen kann: Bitte alles anbieten“, bitten Marcel und Janine Zain. Die Wohnung darf inklusive Nebenkosten (ohne Heizung) 713 Euro kosten und bis zu 95 Quadratmeter groß sein.

Facebookrss