Knallkörper in Lüftungsschacht geworfen: Schwere Brandstiftung in Kamen

0
1300
Beispielbild / Einsatzfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Kamen. (Foto Rundblick)
Facebookrss

In einem Mehrfamilenhaus in Kamen (Danziger Straße) hat sich gestern Abend (23.03.) jemand einen lebensgefährlichen „Scherz“ geleistet.

Kurz vor 20 Uhr wurden Polizei und Rettungskräfte der Feuerwehr über einen Brand in der Danziger Straße informiert. An einem Mehrfamilienhaus dort hatte ein Lüftungsrohr und ein Klimagerät gebrannt – Bewohner des Hauses hatten das Feuer bereits vor Eintreffen der Rettunsgskräfte gelöscht bzw. das Klimagerät aus dem Wohngebäude entfernt.

Im Bereich des Brandortes wurde abgebrannte Pyrotechnik gefunden. „Vermutlich wurden also Knallkörper in den Lüftungsschacht geworfen, welche dann im Nachgang den Brand ausgelöst haben“, stellt die Polizeileitstelle in ihrer ersten Meldung vom Sonntagmorgen fest.

Dass durch diesen haarsträubenden „Scherz“ keinen größeren Brandschaden angerichtet wurden als in Höhe von ca. 1500 Euro, ist dem „umsichtigen Verhaltens aller Beteiligten“ zu verdanken, loben Polizei und Feuerwehr.

Es wird wegen schwerer Brandstiftung ermittelt.

Die Ermittlungen dauern an. Wer hat etwas Verdächtiges in diesem Zusammenhang bemerkt? Relevante Hinweise nimmt die Polizei in Kamen unter 02307-921-3220 oder 921-0 entgegen.

UPDATE – weitere Fälle

Facebookrss

1 KOMMENTAR