Brutale Jugendgruppe tritt 85-Jährige mit Rollator um und pöbelt ältere Helfer an

2
2517
Symbolbild einer Frau mit Rollator. (Pixabay)
Facebookrss

Zu acht gingen sie auf eine hochbetagte Seniorin los und pöbelten anschließend ältere Zeugen, die der gestürzten Frau beistanden, noch an.

Nach einem abstoßenden Übergriff auf eine 85-jährige Frau mittags an einer Bushaltestelle in Scharnhorst sucht die Dortmunder Polizei dringend Zeugen.

Die Attacke auf die wehrlose ältere Dame passierte bereits am 5. März.

Laut Angaben der 85-Jährigen hielt sie sich gegen 12.30 Uhr an der Bushaltestelle auf der Gleiwitzstraße auf, Höhe Hausnr. 269. Aus dem Durchgang zur U-Bahnhaltestelle „Scharnhorst Zentrum“ kamen ihr etwa 8 Jugendliche entgegen.

„Aus der Gruppe heraus trat jemand zunächst den Rollator der Frau um. Dann stießen zwei Jugendliche die Seniorin zu Boden“,

beschreibt Polizeisprecherin Dana Seketa das brutale Vorgehen der jungen Täter.

Als die 85-Jährige dort auf dem Boden lag, kamen ihr zwei ältere Männer zu Hilfe. Die Jugendlichen pöbelten auch diese beiden an, trollten sich im Anschluss jedoch.

Die Männer halfen der Frau auf und brachten sie zum nächsten Bus. Zu Hause bemerkte sie die Schmerzen, die sie durch den Sturz erlitten hatte.

„Leider meldete sie den Vorfall erst Wochen später der Polizei“, bedauert Dana Seketa. „Wir suchen nun mögliche Zeugen und insbesondere die beiden Männer, die der älteren Dame geholfen haben.“

Die Jugendlichen sollen 16 bis 18 Jahre alt gewesen sein. Sie hatten dunkle bis schwarze Haare und waren dunkel bzw. schwarz gekleidet.

Zeugen melden sich bitte bei der Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter 0231-132-7441.

Facebookrss

2 KOMMENTARE