In einer Minute zweimal geblitzt: Kontrollen zum Start der Bikersaison

2
555
Manipulierte Abgasanlage eines Motorrads. (Foto: Pol MK)
Facebookrss

Das muss man erst mal schaffen: binnen einer Minute zwei Mal in dieselbe Tempokontrolle zu rauschen.

Gelungen ist dies am Sonntag einem Motorradfahrer aus Bochum auf einer der beliebtesten Ausfahrstrecken des Märkischen Sauerlands, der Nordhelle.

„Erst fuhr er bei erlaubten 60 km/h mit 116 km/h die Nordhelle hinauf – dabei schien er den Blitz wohl auch bemerkt zu haben“, schildert die Polizei MK. „Nach kurzer Zeit kehrte er zurück – diesmal mit 137 km/h talwärts. Dass die Messanlage auch in Gegenrichtung messen kann, war ihm offenbar nicht bekannt…

Er kehrte jedenfalls nicht mehr zurück. Er darf sich auf zwei aussagekräftige Bußgeldbescheide einstellen.“

130 Verstöße stellten die Beamten insgesamt fest, lediglich 8 gingen allerdings aufs Konto von Motorradfahrern. 34 Fahrer erwartet eine Anzeige (davon 7x Motorrad), 3 ein Fahrverbot.

Bereits am Donnerstagmittag fischten Polizeibeamte auf der Heedfelder Straße in Lüdenscheid außerdem ein Motorrad aus dem Verkehr, dessen Endschalldämpfer (Foto) den Beamten manipuliert erschien. Dies traf dann auch zu. Der Besitzer musste die Auspuffanlage abschrauben und den Beamten zur Sicherstellung übergeben. Nun erwartet ihn eine Anzeige.

„Auch in der nun anstehenden Saison wird die Polizei des MK restriktiv und unter Ausschöpfung der rechtlichen Möglichkeiten gegen Verstöße vorgehen. Das gilt insbesondere für unzulässigen Lärm und überhöhte Geschwindigkeit.“

Facebookrss

2 KOMMENTARE