Mehrere schwere Motorradunfälle: Bergkamener prallt am Kamener Kreuz gegen Betonwand

0
445
Symbolbild, Quelle Polizei
Facebookrss

Mehrere schwere Motorradunfälle überschatteten den wunderschön sonnigen Sonntag.

Bergkamener (24) prallt gegen Betonwand

Ein 24-jähriger Motorradfahrer ist am gestrigen Sonntagabend (7. April) in Höhe des Kamener Kreuzes gestürzt und gegen eine Betonwand geprallt. Ein Rettungshubschrauber flog den Schwerverletzten in eine Klinik.

Ersten Ermittlungen zufolge fuhr der Motorradfahrer gegen 19.20 Uhr auf der A 1 in Richtung Köln. In Höhe des Kamener Kreuzes wechselte er jedoch auf die Auffahrt zur A 2 in Richtung Oberhausen.

Hier scherte er ersten Zeugenangaben zufolge zunächst nach links aus, um ein Auto zu überholen. Anschließend fuhr er rechts an einem weiteren Pkw vorbei. Dabei geriet er mit seinem Motorrad in den Grünstreifen, prallte gegen eine Leitplanke und verlor schließlich die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der 24-Jährige rutschte anschließend über alle drei Fahrstreifen der A 2, ehe er gegen eine Betonschutzwand stieß.

Aufmerksame Zeugen leisteten bis zum Eintreffen der Rettungskräfte Erste Hilfe.

Für die Dauer der Rettungsarbeiten und Unfallaufnahme musste die A 2 in Richtung Oberhausen bis 20.40 Uhr voll gesperrt werden. Ein Rettungshubschrauber landete zudem auf der Hauptfahrbahn und flog den 24-Jährigen aus Bergkamen in ein nahe gelegenes Krankenhaus.

55-Jähriger stürzt auf A45

Ein 55-jähriger Motorradfahrer ist am Sonntagmittag auf der A 45 gestürzt und hat sich dabei schwer verletzt.

Ersten Zeugenangaben zufolge war der Wittener gegen 11.50 Uhr in Fahrtrichtung Frankfurt unterwegs. Im Autobahnkreuz Dortmund-Süd in der Ausfahrt in Richtung Herdecke kam der 55-Jährige aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab. Das Motorrad geriet ins Schleudern und überschlug sich mehrfach. Fahrer und Fahrzeug blieben schließlich im Grünstreifen liegen.

Ein Rettungswagen brachte den schwer verletzten Wittener in ein nahegelegenes Krankenhaus.

Kurzzeitig musste während der Unfallaufnahme der linke Fahrstreifen in der Ausfahrt gesperrt werden.

51-Jähriger von Autofahrer übersehen

Gegen 14.20 Uhr am Sonntagnachmittag verunglückte schließlich ein 51-jähriger Kradfahrer in Rüthen (Kreis Soest): Er wurde auf einer Kreuzung von einem 50-jährigen Autofahrer übersehen, der auf  das von rechts herannahende Motorrad nicht mehr reagieren konnte.

Der Kradfahrer aus Arnsberg wurde mit dem Rettungswagen in das nahegelegene Warsteiner Krankenhaus gebracht, wo er zur weiteren Beobachtung stationär verblieb. Durch den Unfall entstand ein Sachschaden von schätzungsweise 11.000 Euro.

Facebookrss