Mit Messer und Sturmhaube: 18-Jähriger überfallen und verletzt

0
556
Angreifer mit Messer. (Foto: Pixabay)
Facebookrss

Der Angreifer trug eine Sturmhaube und setzte ein Messer ein.

Am späten Freitagabend,, 12. April, um 23.15 Uhr wurde ein 18-Jähriger im Hammer Stadtteil Heessen auf der Marienburger / Grottkauer Straße mit einem Messer angegriffen und verletzt.

Der 18-Jährige befand sich auf der Marienburger Straße auf dem Heimweg. Als er bemerkte, dass er verfolgt wurde, war es bereits zu spät: Sofort wurde er von dem Fremden  attackiert und am Arm mit einem Messer verletzt.

Der junge Mann  konnte sich jedoch  gegen den Täter zur Wehr setzen und schaffte es tatsächlich, den Angreifer in die Flucht zu schlagen – er rannte in Richtung Dasbecker Weg und dann vermutlich in Richtung Kappenbuschschule davon.

Der Täter ist laut Zeugenbeschreibung ca 180 cm – 190 cm groß und schlank. Er war insgesamt schwarz gekleidet, mit einer schwarzen Sturmhaube maskiert und mit einem Messer bewaffnet.

Die sofort eingeleitete Fahndung nach dem Täter blieb ohne Erfolg.

Der 18-Jährige wurde mit einem Rettungswagen in ein örtliches Krankenhaus eingeliefert. Dieses konnte er nach einer ambulanten Behandlung wieder verlassen.

Hinweise zum Tathergang oder zum Täter nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

Facebookrss