Überholmanöver auf A2 geht schief: Pkw überschlägt sich – 32-Jähriger schwer verletzt – Hund stirbt

0
370
Rettungswagen. (Archivbild RBU)
Facebookrss

Ein missglücktes Überholmanöver gestern Abend (17.4.) auf der A2 bei Hamm endete für einen Vierbeiner tödlich. Der Fahrer des Wagens, in dem der Hund mitfuhr, liegt schwer verletzt im Krankenhaus.

Laut ersten Ermittlungen startete ein 53-Jähriger aus Roetgen gegen 19.30 Uhr in Fahrtrichtung Oberhausen besagtes folgenschweres Überholmanöver: Kurz vor der Anschlussstelle Hamm scherte er dazu auf den linken Fahrstreifen aus… und übersah dort offenbar den herannahenden Wagen eines 32-Jährigen aus Beckum.

Dieser versuchte auszuweichen, verlor dabei offenbar die Kontrolle über sein Auto und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug überschlug sich und kam schließlich auf einem angrenzenden Feld – auf den Rädern – zum Stehen.

Der 32-Jährige verletzte sich schwer und kam zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Ein Hund, der sich mit im Auto befand, starb bei dem Unfall.

Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen musste der rechte Fahrstreifen der Richtungsfahrbahn vorübergehend eingezogen werden.

(Quelle Polizei DO)

Facebookrss