Crashfahrer lädt Zeugen in Königsborn auf Motorhaube – Schwerer Unfall beim Wenden auf B1 bei Hemmerde

0
2032
Rettungswagen. (Archivbild RBU)
Facebookrss

Zwei Unfälle meldet die Kreispolizei Unna für den Karsamstag (20.04.), der eine auf der B1 bei Hemmerde, der andere in Königsborn: Dort hinderte ein mutiger (bis waghalsiger) Zeuge den vermutlich betrunkenen Unfallfahrer an der Flucht.

Die Zechenstraße in Königsborn (hier in Fahrtrichtung Kamener Straße). (Foto Rundblick)

Schauplatz des letztgenannten Crashs war die Zechenstraße gegen 19:50 Uhr:

Der Unfallfahrer, ein 42 jähriger Unnaer, rauschte mit seinem Mercedes aus zunächst unbekannten Gründen gegen den Zaun eines Vorgartens (Höhe Fruchtbörse). Sodann versuchte er laut Aussage eines Zeugen, quer über das Grundstück weiterzufahren und zu flüchten.

Der 32 jährige Zeuge versuchte, sich ihm in den Weg zu stellen und ihn an der Weiterfahrt zu hindern – worauf der langsam fahrende Mercedes ihn „auflud und kurz auf der Motorhaube ein Stück mitnahm. Dem 32-Jährigen gelang es, sich festzuhalten.

Dann setzte der Fahrer den Mercedes ein Stück wieder zurück und wollte zusammen mit seinen zwei Beifahrern zu Fuß die Flucht ergreifen: Dies wussten aber besagter couragierter Zeuge zusammen mit drei weiteren Zeugen zu verhindern.

Kurzzeitig kam es zu Rangeleien, die die eintreffenden Streifenbesatzungen beendeten und die Parteien trennten.

Lediglich der 42 jährige Fahrzeugführer und der 32 jährige Zeuge wurden leicht verletzt, Letzerer wollte sich selbständig in ärztliche Behandlung begeben.

Der Fahrzeugführer wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Da bei ihm der Verdacht einer Alkohol aufgekommen war, wurde ihm dort auch noch eine Blutprobe entnommen. Der Sachschaden wird auf etwa 2200 Euro geschätzt, schließt die Polizei diese nicht alltägliche Unfallschilderung, die Ermittlungen dauern an.

B1 / Werler Straße, Straßenschild. (Archivbild RB)

Senior wendet auf B1- Überschlag mit Schwerverletztem:

Gegen 21:40 Uhr knallte es auf der B1 an der Kreuzung Werler Straße / Hauptstraße in Höhe Siddinghausen:

Ein 75 jähriger Unnaer am Steuer eines Toyota Prius fuhr auf dere B1 in Richtung Werl, bog an der Kreuzung nach rechts in die Hauptstraße ab, wendete sofort wieder nach links und wollte auf die B 1 in Richtung Unna zurückfahren. Der nachfolgende 31 jährige Fahrer eines Toyota Yaris aus Unna versuchte noch auszuweichen, was ihm jedoch nicht gelang:

Die Fahrzeuge prallten zusammen, und zwar mit solcher Wucht, dass sich der 31-Jährige  mit seinem Fahrzeug zweimal überschlug und wieder auf den Rädern zum Stehen kam.

Der Fahrer wurde mit einem RTW ins Krankenhaus gebracht, wo er stationär aufgenommen wurde. Der 75 jährige Mann blieb unverletzt. Seine 66 jährige Beifahrerin wurde leichtverletzt  mit einem RTW zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird insgesamt auf etwa 4500 Euro geschätzt. Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten dauerten bis etwa 23:15 Uhr.

Facebookrss