Mit Kabelbindern gequält, von Tierfreunden gerettet – jetzt sucht Katze Rosie ein liebevolles Zuhause

0
315
Das ist Rosie. (Foto:Tierfreunde e. V. Kamen)
Facebookrss

Eine wunderschöne Nachricht gibt es pünktlich zu Ostern für alle Tierfreunde: Rosie, die „Katze mit den Kabelbindern“, hat ihre Torturen so gut überstanden und sich so prima herausgemacht, dass die Tierfreunde Kamen nun seit Karsamstag ein liebevolles Zuhause für die schmusige Mieze suchen.

Die grausame Tierquälerei sorgte vor 14 Tagen für Fassungslosigkeit, Empörung und blanke Wut im Netz, auch bei der Rundblick-Community. Mit Kabelbindern brutal eng eingeschnürt lag die Katze abgemagert, erschöpft und völlig hilflos auf der Werner Straße in Bergkamen;  Autos fuhren einfach um sie herum.

Eine aufmerksame Spaziergängerin, die gerade mit ihrem Hund vorbeikam, rettete der Samtpfote vermutlich das Leben.

Mit Kabelbindern grausam eingeschnürt und völlig abgemagert: Rosie nach ihrer Rettung am ersten Aprilwochenende. (Foto Tierfreunde e.V. Kamen)

Die Tierfreunde Kamen e.V. kümmerten sich um das verletzte, traumatisierte Tier, brachten es auf einer liebevollen Pflegestelle unter, wo die Fellnase – eine schon ältere, superliebe Katzendame – gründlich aufgepäppelt wurde.

Und am Karsamstagnachmittag veröffentlichte der kleine Tierschutzverein aus Kamen die freudige Mitteilung: Rosie, wie die Tierfreunde sie genannt haben, ist wieder wohlauf und umzugsbereit.

Kleine Fotogalerie von Rosie (alle Bilder von den Tierfreunden e.V. Kamen)

Rosie ist schon etwas älter“, beschreibt der Verein das Tier, „sie ist entfloht, entwurmt. Die erste Impfe und das Chippen hat sie auch überstanden, die Kastration folgt in kurzer Zeit, da erst noch ein wenig an Gewicht dazukommen muss. Das Trauma mit den Kabelbindern hat die tolle Katze sehr gut überstanden.💞💞💞“

Wer sich für Rosie interessiert, findet auf der Facebookseite der Tierfreunde e.V. Kamen Kontaktmöglichkeiten.

Schnepper Feld 55
59174 Kamen
Highlights info row image
0176 55443277
Facebookrss