Kein Schuss in den Ofen: BSV Unna begrüßt schießend den Mai

0
130
Facebookrss

Der Vorsitzende des Schützenkreises Unna Kamen erlaubte sich die scherzende Bemerkung, der „Schuss in den Mai“  möge kein „Schuss in den Ofen“ werden…

Wurde er nicht. Die Bürger-Schützen Unna hatten viel Spaß bei ihrem Event am gestrigen Abend, bei dem  Kurt Erdmann – seit Kurzem auch Träger des Bundesverdienstkreuzes – die Ehrungen vornahm.

Bild Vereinsjubiläum: v.l.n.r.: Vereinsvorsitzender Peter Ehlert, Vorsitzender des Schützenkreises Unna Kamen und Träger des Bundesverdienstkreuzes Kurt Erdmann, Gisbert Mel

Gisbert Mell wurde für 10 jährige Vereinszugehörigkeit im BSV geehrt.

Das Preisschießen bestand aus jeweils 3 Wertungsschüssen mit dem Kleinkalibergewehr aus 50 Metern und einer danach erwürftelten Multiplikationszahl, die dem Ausgleich zwischen Sport- und Hobbyschützendienen sollte.

Beim Schießen hatten alle 32 Wettbewerbsteilnehmer/innen sportlich durchweg ähnliche Ergebnisse. Das Würfelzahl brachte die Entscheidung des kurzweiligen Wettbewerbs.

Da in diesem Jahr auch ein Biwak (ursprünglich Feldlager, jetzt die Bezeichnung für das „kleine Schützenfest“) stattfindet, weisen die Preise einen engen Bezug dazu auf.

Vergeben wurden:

 

  1. Preis: Kleines Bierfass und Taxifreifahrt zum Biwak an Anke Straube mit 270 Punkten
  2. Preis: Munitionsflatrate beim Biwak Vogelschießen an Karsten Kahlfeld mit 261 Punkten
  3. Preis: 10 Wertmarken für die Biwak Verpflegung an Renate Gibalski mit 240 Punkten

Nach dieser sportlichen Herausforderung und dem gemütlichen Grillen begrüßten die Gäste mit Tanz, Gesang und guter Stimmung den Wonnemonat.

(PM und Fotos BSV Unna)

 

Bild Preisgewinner: v.l.n.r.: Renate Gibalski, Anke Straube, Karsten Kahlfeld, Sportleiterin Petra Ehlert

 

 

 

Facebookrss