Unfall mit 3 demolierten Pkw kurz hinter der Wilhelmshöhe

0
1242
Die Kreuzung auf der Wilhelmshöhe zwischen Fröndenberg und Unna. (Archivbild RBU)
Facebookrss

Auf der Wilhelmshöhe zwischen Unna und Fröndenberg  hat es wieder einmal gekracht. Diesmal  knapp 100 Meter hinter der Kreuzung Iserlohner Straße/Kluse/Hubert-Biernat-Straße. Es ging zum Glück ohne Verletzte ab.

Am späten Donnerstagnachmittag, 2. Mai, prallten etwa 100 Meter hinter der Ampelkreuzung auf der Unnaer Straße (Fahrtrichtung Strickherdicke)  drei Fahrzeuge aufeinander, teilte uns auf Nachfrage die Polizeileitstelle Unna mit.

Der grobe Ablauf wurde wie folgt geschildert: Drei Fahrzeuge fuhren hintereinander über die Kreuzung hinweg in Richtung Fröndenberg, der Fahrer des vorderen Wagens stoppte kurz darauf, um nach links auf den dortigen Parkplatz abzubiegen. Der nachfolgende Fahrer hielt rechtzeitig an, der dritte schaffte es jedoch nicht mehr, prallte auf den Vordermann auf und schob diesen auf das erste Fahrzeug in der Reihe.

Wie gesagt keine Verletzten, allerdings dürfte der Sachschaden beträchtllich sein, denn alle drei Autos mussten abgeschleppt werden.

Die letzten Unfälle auf der B233-Kreuzung in Richtung Strickherdicke hatten alle die gleiche Ursache: Linksabbieger übersahen beim Abbiegen in Richtung Bismarckturm/Frömern entgegenkommenden Verkehr aus Richtung Strickherdicke auf der Iserlohner Straße in Richtung Unna.

Facebookrss