Erst Löwenapotheke, nun Strathoff: Üppige Schaufensterwerbung für Unnas Eishalle

4
615
Eishallen-Schaufensterdeko im Bastelbedarfsgeschäft Strathoff an der Wasserstraße. (Fotos RB)
Facebookrss

Die Löwenapotheke von Erhard Kaiser auf der Bahnhofstraße flaggt blauweiß – in den Farben der Königsborner Eissportler und als leuchtendes Solidaritätsfanal mit der Unnaer Eissporthalle.

Knapp drei Wochen vor dem Bürgerentscheid über Aus oder (zunächst) Fortbestand der Eishalle am Bergenkamp hat der Apotheker seine großflächige Schaufensterfront in unmittelbarer Rathausnähe unverkennbar ausstaffiert.

Kleine Eisprinzessin vor der üppig „eishallendekorierten“ Schaufensterfront der Löwen-Apotheke auf der Bahnhofstraße. (Foto UNNA.braucht.EIS)

Und was seit dem Wochenende begeistert unter den Eishallenanhängern die Runde macht, hat seit heute (Dienstag) noch Gesellschaft bekommen am anderen Ende der Bahnhofstraße, konkret an der Wasserstraße im Bastel- und Malbedarfsgeschäft Strathoff. Auch dort üppige Eissportdeko mit dem unverkennbaren Appell, beim Bürgerentscheid am Europawahlsonntag (26. Mai) mit „Ja“ zu stimmen.

Margarethe Strathoff geht als Sozialdemokratin und frühere SPD-Ratsfrau mit dieser offensiven Parteinahme zwar auf direkten Kollisionskurs mit der Fraktions- und Parteilinie (die SPD will die Eissporthalle aufgeben); doch fühle sie sich, so sagte sie uns, bei diesem Thema mehr den Unnaer Jugendlichen verpflichtet. Schon als Ratsvertreterin setzte sie sich bis 2014 engagiert für die Belange der Jugend und der Kinder in Unna ein.

Facebookrss

4 KOMMENTARE

  1. Meine Hochachtung und Respekt an Frau Strathoff. Es gehört schon eine Menge Rückgrat dazu sich im Interesse der Bürger gegen die Parteidoktrin zu stellen.
    Auch wenn wir nicht immer auf gleicher Linie sind (z.B Bornekampteich) denke ich Frau Strathoff wäre eine Bürgermeisterin wo ich trotz SPD Allergie ein Kreuz machen würde.

    • Habe ich doch glatt vergessen.
      Auch in der Vergangenheit gab es in der SPD Ratsfrauen die ihre Meinung vertreten haben gegen die Interessen Verantwortlicher deren Machtansprüche, Geltungsdrang, persönliche Gewogenheiten und Abneigungen wichtiger sind als das Wohl derer die sie wählen.
      Insofern offensichtlich nur ein Wunschtraum mit der Bürgermeisterin.

      • St. Gremling, dazu kam eine Antwort via Facebook.

        BÄRBEL RISADELLI schreibt:

        Zum Glück muss man nicht zwingend ein Parteibuch in der Tasche haben, um sich für die Belange aller Bürger einzusetzen. Wenn es um Kinder und Jugendliche geht, dann zeigt Frau Strathoff besonders Durchsetzungsvermögen und Standhaftigkeit. Siehe Skaterbahn. Dabei unterstützte ich und auch andere Powefrauen sie immer gerne!