Polizeipräsident Lange: Nordstadt erneut sicherer geworden – „Mit aller Härte gegen Clans!“

0
215
Polizeipräsident Gregor Lange. (Foto: Polizei Dortmund)
Facebookrss

„Ein langer Atem zahlt sich aus“, gibt Polizeipräsident Lange stolz bekannt und veröffentlicht die weiter gesunkenen Kriminalitätszahlen in der Dortmunder Nordstadt.

  • Um fast 15 Prozent sei die Gesamtzahl der Straftaten im Norden im ersten Quartal 2019 gesunken (von 3.244 auf 2.761 Taten).
  • Mit einer Aufklärungsquote von 62,3 Prozent liege die Nordstadt zudem über der in Gesamtdortmund (und Lünen)- 55,4 Prozent.
  •  2019 gab es bisher in 75 Schwerpunkteinsätzen zur Bekämpfung der Clankriminalität.
  • Daraus resultierten 96 Strafanzeigen, 17 Festnahmen sowie 111 Ordnungswidrigkeitenanzeigen.
  • Zwischen Juni 2015 und Ende 2018 summieren sich die Haftstrafen in diesem Bereich auf 482 Jahre und neun Monate.

„Es geht darum, so viele Nadelstiche wie möglich zu setzen“, so Gregor Lange. „Wir wollen aufzeigen: Wer sich nicht an Gesetze und Vorschriften hält, diese mit kriminellen Strukturen unterlaufen will, dem treten wir gemeinsam immer wieder auf die Füße. Im Kampf gegen Clans setzen wir auf Beharrlichkeit. Auch zukünftig werden wir mit aller Härte gegen diese kriminellen Strukturen vorgehen!“

Blick auf die Delikte:

  • Straßenkriminalität sank um ca. 27 Prozent (Januar-März 2018: 792 Taten, Januar-März 2019: 581),
  • Gewaltkriminalität um 6,3 Prozent (2018: 174 Taten, 2019: 163),
  • Taschendiebstähle gingen von 122 Taten im ersten Quartal 2018 auf 74 im ersten Quartal 2019 zurück (minus 39,3 Prozent).
  • Raubüberfälle: gleichbleibend (30).
  • Wohnungseinbrüche: fast gleichbleibend (plus 8).

Hinzu kommt laut lange „ein Anstieg, der für die eingesetzten Kräfte quasi ein Arbeitszeugnis darstellt. Um knapp sechs Prozent sind die Zahlen im Bereich des Kontrolldelikts Betäubungsmittelkriminalität gestiegen (2018: 424, 2019: 449). „Ein Beweis dafür, dass wir Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz sehr ernst nehmen und nicht nachlassen in unseren Maßnahmen zur Bekämpfung der Drogenszene in der Nordstadt“, erklärt der Polizeipräsident.

Facebookrss