Brandnacht in Howi: Mutter wegen Mordversuchs an eigenen Kindern in U-Haft

0
832
Holzwickeder Feuerwehrleute bei der dramatischen Rettung. (Foto Brockbals)
Facebookrss

Sie soll tatsächlich vorgehabt haben, ihre beiden Kinder, 2 und 5 Jahre alt, umzubringen. Dazu zündete sie mutmaßlich einen Wäschekorb an. Ihr mutmaßliches Motiv: Rache an ihrem Lebensgefährten.

Jetzt sitzt die 26-jährige Frau aus dem Mehrfamilienhaus am Frankfurter Weg in Holzwickede in Untersuchungshaft. Der erdrückende Vorwurf gegen die junge Mutter:  versuchter Mord (an den eigenen Kindern) in Tateinheit mit besonders schwerer Brandstiftung.

Dies gaben Staatsanwaltschaft und Polizei Dortmund am frühen Montagabend (20. 5.) in einer gemeinsamen Pressemitteilung bekannt.

Wie vom Rundblick berichtet, war das Feuer in der Obergeschosswohnung am Frankfurter Weg in Holzwickede am Samstag (18.5.) kurz vor Mitternacht ausgebrochen.

Die Holzwickeder Wehr rettete die beiden kleinen Kinder aus der brennenden Wohnung.

Unter dringendem Tatverdacht nahmen die Ermittler unverzüglich die Mutter der Kinder fest. Heute wurde die 26-Jährige dem Haftrichter des Amtsgerichtes Unna vorgeführt. Dieser erließ antragsgemäß einen Untersuchungshaftbefehl.

Facebookrss