Brutaler Stoß von hinten: 17-Jährige stürzt U-Bahn-Treppe hinunter

0
859
Dortmund Hauptbahnhof. (Archivbild RBU)
Facebookrss

Ein Unbekannter versetzte ihr hinterrücks einen brutalen Stoß. Die 17-Jährige stürzte die Treppe zur U-Bahn hinunter,  musste verletzt und wahrscheinlich sehr geschockt ins Krankenhaus gebracht werden.

Die rohe Tat passierte bereits am Freitagmorgen (17. Mai) im Dortmunder Hauptbahnhof. Die Bundespolizei berichtet am heutigen Montagnachmittag darüber.

Nach übereinstimmenden Zeugenaussagen betrat die junge Syrerin gegen 9 Uhr die erste Stufe der Treppenanlage zur U-Bahn-Ebene, als der bislang unbekannte Täter – im Schutze einer Personengruppe –  sie hinterrücks mit einer Hand stieß.

Das junge Mädchen stürzte circa 10 – 15 Stufen, bis zum ersten Podest, die Treppen hinunter und blieb dort verletzt liegen.

Nach ersten Informationen verletzte sie sich an den Händen, an der Hüfte und am Kopf und musste zur Behandlung in eine Dortmunder Klinik eingeliefert werden.

Bundespolizisten befragten Zeugen vor Ort, sicherten Videoaufzeichnungen im Bahnhof und ordneten die Videosicherung für den Bereich der U-Bahn an.

Da weder die Zeugen noch die 17-Jährige  Angaben über den Täter oder seine Begleiter machen konnten, bittet die Bundespolizei weitere Zeugen um Hinweise. Die Tat ereignete sich am Freitag gegen 08:55 Uhr im Bereich der Verknüpfungshalle zur U-Bahn (vor der Bäckerei Kamps).

Hinweise nimmt die Bundespolizei unter der kostenlosen Servicenummer 0800 6 888 000 oder jede Polizeidienststelle entgegen.

Facebookrss