Mann mit zwei Messern verbreitet Schrecken in Spielhalle

0
399
Symbolbild, Pixabay
Facebookrss

Das eine Messer hielt er in der Hand – die ganze Zeit  -, das andere hatte er mit Klebeband hinter seinem Ohr befestigt.

Ein Unbekannter hat am frühen Sonntagmorgen, 19. Mai, eine 28-jährige Angestellte einer Spielhalle in Hamm am Sachsenweg über einen längeren Zeitraum in Angst und Schrecken versetzt.

Gegen 2 Uhr betrat der Mann den Hauptraum und blieb zwischen Eingangstür und Theke stehen. Er hielt ein Messer in der Hand. Zudem befand sich hinter dem linken Ohr ein weiteres Messer, dass dort mit einem Klebeband befestigt war.

Er fragte die Spielhallenmitarbeiterin, ob sie alleine wäre und ob Geld in der Kasse sei.

Nachdem die 28-Jährige geantwortet hatte, ging der Verdächtige durch die Spielhalle, schaute sich die Spielautomaten an und setzte sich dann für kurze Zeit an ein Gerät.

Anschließend zog er an einem Zigarettenautomat Tabakwaren, ging auf die Toilette und verließ danach wortlos die Spielhalle.

Er hatte die ganze Zeit das Messer in der Hand und stellte keine Forderungen.

Der Unbekannte ist etwa 25 Jahre alt, zirka 1,75 Meter groß, hat eine normale Statur und sah südländisch aus. Er hatte kurze, braune Haare, trug eine schwarze Jeans sowie eine schwarz-blaue Jacke und führte eine braune Umhängetasche mit sich.

Hinweise auf den Gesuchten nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

Facebookrss