SPD Unna nun mit Ehepaar König im Rat

1
760
Banner der SPD Unna (hier beim Neujahrsempfang 2019 in der Stadthalle; Foto Rundblick)
Facebookrss

In den Reihen der Unnaer SPD-Ratsvertreter findet sich jetzt ein Ehepaar: die Königs.

Karin König, Ehefrau des Fraktionschefs Volker König, ist nach dem Ausscheiden von Anne-Katrin Wienecke aus dem Rat (Rundblick berichtete) als Huckepackkandidatin der Königsbornerin in Unnas Stadtparlament nachgerückt.

Der Wechsel ist bereits im Ratsinformationssystem der Stadt Unna eingepflegt (Bild oben).

Auf der Website der SPD-Fraktion firmiert Wienecke hingegen noch als Ratsfrau der SPD.

Dass sie das nicht länger sein wollte, begründete die Königsbornerin am Wochenende in einem kurzen Gespräch mit Entscheidungsprozessen in der Fraktion, die nicht ihrer Auffassung von Demokratie entsprochen hätten. Da sie ihr Mandat zurück gibt, behält  die größte Ratsfraktion ihre bisherige Stärke.

Hätte Karin König auf ihr Huckepack-Mandat verzichtet, wäre als nächste Listenkandidatin die frühere Ratsfrau Margarethe Strathoff auf den freien Platz nachgerückt.

Facebookrss

1 KOMMENTAR

  1. Glück für Herrn König, schlecht für alle Unna er. Statt der nächsten, selbst denkenden und eigenständig entscheidender Ratsfrau nun jemanden der vermutlich bedingungslos den Vorgaben der Partei folgt. Schade dass Frau Wienecke unter der absehbarer Entscheidung nicht ihr Ratsmandat behalten hat. So geht der Filz in Unna dann lustig weiter.