Nach Lkw-Unfall Vollsperrung der A1 ab Westhofener Kreuz – Verkehr wird auf A45 abgeleitet

0
600
Rettungshuschrauber des ADAC / Symbolbild, Quelle Pixabay
Facebookrss

Vollsperrung der A 1 Höhe Westhofener Kreuz – in Fahrtrichtung Köln hat es am Dienstagnachmittag (4. 6.) einen schweren Unfall gegeben. Auffahren auf die A1 ist in Schwerte ebenfalls nicht möglich.

Der Verkehr wird aktuell (Stand: 15.30 Uhr) von der A1 auf die A45 abgeleitet, teilte die Polizei in einer Erstmeldung mit.

„Anschließend ist geplant, den aufgestauten Verkehr zwischen dem Westhofener Kreuz und der Unfallstelle zurückzuführen. Dies geschieht ausdrücklich nur auf polizeiliche Zeichen und Weisungen! Bitte wenden Sie nicht eigenständig, das ist lebensgefährlich!“

Zum Unfallhergang ist bislang bekannt, dass um 14:28 Uhr zwei Lkw aufeinanderprallten.

„Ein Rettungshubschrauber ist eingesetzt und an der Unfallstelle gelandet. Zu Verletzten können wir derzeit noch keine Angaben machen“, berichtete die Polizei den Sachstand um 15.45 Uhr.

„Bitte halten Sie die Rettungsgasse frei! Es können jederzeit Einsatzfahrzeuge nachfolgen.“

Mittlerweile ist auch die Anschlussstelle Schwerte ebenfalls gesperrt worden und somit ein Auffahren auf die A 1 in Richtung Köln unmöglich.

Voraussichtlich wird die Sperrung längerfristig andauern.

UPDATE 16 Uhr: Der Fahrer des Lkw, der aufgefahren ist, wurde in seiner Fahrerkabine eingeklemmt. Während Feuerwehrleute ihn befreiten, wurde er mit Sauerstoff versorgt. Er erlitt schwere Verletzungen.

SO SIEHT EINE KORREKTE RETTUNGSGASSE AUS!

Ausdrückliches Lob gab es im Februar von der Dortmunder Polizei für diese vorbildliche Rettungsgasse nach dem Gefahrguttransporter-Unfall auf der A2 bei Bergkamen. (Foto Pol DO)

 

Facebookrss