SPD lädt ein: Gesundheitsdiskussion mit Prof. Karl Lauterbach in Unna

0
137
Arzt und Patient. (Symbolbild / Pixabay)
Facebookrss

Der Mann mit der Fliege kommt nach Unna: Die SPD diskutiert mit Prof. Dr. Karl Lauterbach über das Gesundheitssystem.

Wie kann eine gute und umfassende ärztliche Versorgung auch im Kreis Unna in Zukunft aussehen und sichergestellt werden? Was zeichnet ein gutes und bezahlbares Gesundheitssystem für alle aus? Wie sehen gute Rahmenbedingungen für Ärzte und Mitarbeiter im Gesundheitswesen aus? Welche Aufgabe kann Prävention und die Selbsthilfe übernehmen? Und was kann das öffentliche Gesundheitswesen leisten?

„Jetzt wollen wir mit Prof. Dr. Karl Lauterbach als einem ausgewiesenen Kenner des deutschen Gesundheitssystems diskutieren, welche Wege auch im Kreis Unna weiter beschritten werden können, um die gute ärztliche Versorgung sicherzustellen“,  begründet Dirk Kolar, Vorsitzender des Kreisgesundheitsausschusses, die Einladung.

Prof. Dr. Karl Lauterbach kommt nach Unna. (Fotoquelle SPD Kreis Unna)

Die SPD-Kreistagsfraktion und der Kreisverband Unna der Sozialdemokratischen Gemeinschaft für Kommunalpolitik laden interessierte Bürger, Vertreter aus Politik und Verwaltung, Ärzte und zur öffentlichen Veranstaltung mit Prof. Dr. Karl Lauterbach ein:

Dienstag, 18. Juni 2019
Beginn 18.30 Uhr
Hotel Katharinen Hof, Bahnhofstrasse 39 in Unna.

Um besser planen zu können, wird um Anmeldung zur Veranstaltung gebeten: >wulf.erdmann@kreis-unna.de< oder 02303-27 2505

Zur Person:
Prof. Dr. Karl Lauterbach MdB, geb. 1963 in Düren, Studium der Medizin sowie der Epidemiologie und Gesundheitsökonomie.
Er ist seit 1998 Direktor des Instituts für Gesundheitsökonomie und Klinische Epidemiologie (IGKE) der Universität zu Köln – beurlaubt seit Nov. 2005.
Seit 1996 ist er Adjunct Professor an der Harvard School of Public Health in Boston und seit 2005 Mitglied des Deutschen Bundestags.
Von 2009 – 2013 war er Gesundheitspolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion und ist seit 2013 Stellvertretender Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion.

Facebookrss