Sonderzüge der Hönnetalbahn zur Mendener Pfingstkirmes

0
236
Ein Höhenfeuerwerk am Dienstag beendet die Kirmes. (Archivbild RB)
Facebookrss

Die Pfingstkirmes in Menden steht vor der Tür: Dazu fährt die Hönnetalbahn (RB 54) vom heutigen Samstag bis Dienstag (8. bis 12. Juni), Sondereinsätze bis zum späten Abend.

Zur Pfingstkirme erwarten mehr als 200 Schausteller mit ihren Fahr- und Belustigungsgeschäften die Besucher. Den Abschluss am Dienstagabend bildet in der Regel ein Brilliant-Höhenfeuerwerk. Die Mendener Pfingstkirmes findet jeweils von Samstag vor Pfingsten bis einschließlich Dienstag nach Pfingsten statt.

Infos auch auf FB

Paradies- oder auch Liebesäpfel sind ein Kirmesklassiker. (Bildquelle: Pixabay)

Die Regionalbahn zwischen Unna, Fröndenberg, Menden und Neuenrade fährt während der Mendener Pfingstkirmes deutlich öfter und länger. Der NWL hat dazu zahlreiche Sonderzüge bei DB Regio bestellt.

Auch an den Feiertagen fährt damit mindestens stündlich ein Zug und dies zudem bis spät am Abend.

Die Fahrplaninformationen im Einzelnen:

Abschnitt Unna – Fröndenberg – Menden

Das reguläre Fahrplanangebot wird ab ca. 10 Uhr an allen Kirmestagen auf ein stündliches Fahrtenangebot aufgestockt. Samstags sowie an den Feiertagen wird der Fahrplan am Abend deutlich ausgeweitet und stündlich verlängert. Die letzte Abfahrt ab Unna bis nach Menden erfolgt um 23:34 Uhr, ab Fröndenberg ganz regulär um 02:01 Uhr.

In der Gegenrichtung startet der letzte Zug ab Menden jeweils um 00:11 Uhr nach Unna, um 01:41 Uhr kann zudem noch bis Fröndenberg gefahren werden.

Dienstags fährt nach dem regulären Betriebsschluss ein weiterer Zug um 23:34 Uhr von Unna nach Fröndenberg und weiter bis Menden. Eine zusätzliche Rückfahrt wird ab Menden um 00:11 Uhr bis nach Unna, um 01:41 Uhr bis Fröndenberg angeboten.

Abschnitt Fröndenberg – Menden – Neuenrade

Auf dem Südabschnitt der Hönnetalbahn verkehren die Züge an allen vier Kirmestagen ab ca. 10 Uhr durchgängig im Stundentakt. Auch am Abend wird das Angebot ausgeweitet: von Samstag bis einschließlich Dienstag fahren stündlich zusätzliche Züge ab Fröndenberg bis 00:08 Uhr bzw. ab Menden bis 00:16 Uhr.

In der Gegenrichtung startet der letzte Zug an allen Tagen (Sa-Di) um 01:05 Uhr in Neuenrade.

In allen Zügen gelten die regulären Fahrausweise des WestfalenTarifs bzw. des NRW-Tarifs. Für Kleingruppen besonders interessant ist das „9 Uhr TagesTicket 5 Personen“, mit dem bis zu 5 Personen preisgünstig hin und zurück fahren können. Am Sams – sowie Sonn- und Feiertagen gilt das Ticket ganztägig.

Alle Detailinfos zum Fahrplan und zu den Fahrpreisen finden interessierte Fahrgäste im Internet unter www.nwl-info.de.

Facebookrss