Shalom. Frieden. Salam. – Gemeinsam unterwegs für den Frieden

0
62
Shalom. Frieden. Salam. - Gemeinsam unterwegs für den Frieden Grafik: Kreis Unna
Facebookrss

Jeder ist eingeladen, sich beim Friedensmarsch über die Religionen Judentum, Islam und Christentum in Bergkamen auszutauschen.

Ein Zeichen für ein gemeinsames, friedvolles Zusammenleben über Religionsgrenzen hinwegzusetzen – nicht weniger als das ist das Ziel des Friedensmarsches am Freitag, 28. Juni ab 15 Uhr.

Die öffentliche Veranstaltung geplant hat das interreligiöse Frauennetzwerk Bergkamen-Kamen. Der Marsch steht im Zusammenhang mit dem Demokratiejahr 2019 und steht unter dem Titel „Frauen aus Judentum, Christentum und Islam gemeinsam unterwegs für den Frieden“.

Der rund 2,8 Kilometer lange Friedensmarsch startet an der Stadtbibliothek Bergkamen, Am Stadtmarkt 1 und führt über vier Haltestationen an der Friedenskirche, am Oberlinhaus, am Friedhof und am Zechenwald wieder zurück zur Stadtbibliothek. An den Stationen werden Beiträge des Judentums, Christentums und des Islams vorgetragen. Die letzte Station wird interreligiös ausgerichtet sein. Ziel ist es, um 17 Uhr wieder an der Stadtbibliothek zu sein.

Das Judentum, das Christentum und der Islam haben dieselben Wurzeln, und in allen drei Religionen geben die unterschiedlichen religiösen Schriften Regeln für ein friedliches Zusammenleben. Je gemischter Gesellschaften in ethnischer und religiöser Hinsicht werden, desto größer ist die Notwendigkeit der Verständigung, auch unter den Religionen. Das ist der Anlass der Veranstalterinnen. Sie möchten mit dem Friedensmarsch eine Botschaft für das gemeinsame, friedvolle Zusammenleben über Religionsgrenzen hinweg senden.

Um Anmeldung bis zum 14. Juni in der Stadtbücherei Kamen unter Telefon 0 23 07 / 14 87 00 0 oder der Stadtbibliothek Bergkamen unter Telefon 0 23 07 / 98 35 00 wird gebeten. Anfragen beantwortet Anne Nikbin vom KI unter Telefon 0 23 07 / 924 88 75.

PM: Kreis Unna

Facebookrss