Eichenprozessionsspinner zieht Kreise: Sportstätte Alte Heide gesperrt, Weg zum Tierheim betroffen

0
1075
Eichenprozessionsspinner am Weg entlang zum Tierheim. (Foto Privat)
Facebookrss
  • UPDATE Dienstagnachmittag, ein aufmerksamer Leser hat den Raupenbefall auch am Weg entlang zum Tierheim Unna festgestellt und auch sofort die Stadtbetriebe informiert. Hundebesitzer bitte aufpassen beim Gassigehen!
  • UPDATE Mittwoch – weitere Leserinnenmeldung: Die alte Bahntrasse auf der Höhe Hinter dem Holz bzw zwischen der Nordlünerner Straße(Lünern) und Dorfstr. (Bönen) ist auch betroffen. Behörden sind informiert!
Der Weg am Tierheim. (Foto Privat)

Im Kurpark wurde die Raupe bereits am Freitag festgestellt, nun auch in Alte Heide.

Im Baumbestand auf der Sportstättenfläche „Alte Heide“ wurde am Samstag, 8. Juni 2019, ein Eichenprozessionsspinner-Raupenbefall festgestellt, teilte die Stadt Unna am Dienstagmittag mit.

Bereits am Wochenende seien Gegenmaßnahmen durch eine Fachfirma eingeleitet worden. „Bis zum Abschluss dieser Arbeiten ist die Sportstätte vorläufig gesperrt.“

Die Stadtbetriebe hoffen, dass die Maßnahme kurzfristig bis morgen abgeschlossenen werden kann.

UPDATE – https://www.rundblick-unna.de/2019/06/12/eichenprozessionsspinner-raupen-auch-am-schulzentrum-nord-sperrungen/

Bürgerinnen und Bürger, die auf öffentlichen Wegen und Plätzen  Eichenprozessionsspinnerraupen feststellen, sollten diese bei den Stadtbetrieben Unna unter 02303/2003-0 oder info@stadtbetriebe-unna.de melden. Eine unmittelbare Nähe zu den Raupen und den befallenen Bäumen sollte in jedem Fall vermieden werden.Detaillierte  Informationen zum Eichenprozessionsspinner sind auf der Internetseite des Landesbetriebes Wald und Holz NRW (https://www.wald-und-holz.nrw.de/ueber-uns/forschung/eichenprozessionsspinner) zu finden.

Facebookrss