Lebensgefahr durch Hochspannung: Paar stritt – Pkw kracht vor Mast einer Trafostation

0
505
Foto Pol Hamm
Facebookrss

Teile von Hamm werden am heutigen Samstag ohne Strom sein.

Ein Paar streitet während der Autofahrt; immer heftiger, immer erbitterter. Schließlich greift der 35-jährige Beifahrer der Fahrerin ins Lenkrad – das Malheur nahm gestern Abend (14. 6.) gegen 21 Uhr auf der Hafenstraße in Hamm-Herringen seinen Lauf:

Der Pkw kam aus der Fahrtspur, rauschte über den Radweg, durchbrach einen Maschendrahtzaun und krachte schließlich gegen den Mast einer Trafostation der „Mannesmann Precision Tubes GmbH“, schildert die Polizei.

Der Beifahrer und die 36-jährige Pkw-Fahrerin blieben unverletzt. „Hintergrund des Eingriffs sollen Streitigkeiten zwischen den beiden gewesen sein“, berichtete am Samstagmorgen die Polizei, die außerdem wusste: „Der Mann war alkoholisiert.“ Eine Blutprobe wurde fällig.

Aufgrund der Gefahr durch die Hochspannung konnte der Pkw bis zum Samstagmorgen  noch nicht geborgen werden. Der Gefahrenbereich wurde entsprechend gesichert. Die Bergung soll voraussichtlich im Laufe des Samstags in Zusammenarbeit mit den RWE erfolgen, ist aber noch nicht terminiert.

Da die Trafostation vom Netz genommen werden muss, werden Stromausfälle in Teilen des Hammer Stadtgebietes erwartet.

Facebookrss