Tumultartige Prügelei zweier Familien mit Bierflaschen und Reizgas – Auch Kinder (2, 5) verletzt

0
593
Symbolbild Gewalt. (Quelle: Pixabay)
Facebookrss

Eine „empfundene“ Ruhestörung ist am Freitagabend (14.6.)  gegen 21.40 Uhr  vor einem Mehrfamilienhaus in Hamm-Heessen völlig eskaliert: Mindestens 15 Angehörige zweier Familien schlugen, traten, prügelten aufeinander ein, 6 Menschen wurden verletzt – darunter  befinden sich auch zwei Kinder im Alter von zwei und fünf Jahren: Sie erlitten durch den Einsatz von Reizgas leichte Verletzungen.

„Nach vorangegangenen Streitigkeiten wegen einer empfundenen Ruhestörung eskalierte die Lage völlig“, schildert die Hammer Polizei den Tumult vor dem Haus an der Nelkenstraße, der gegen 21.40 Uhr die Polizei auf den Plan rief.

Die Beamten fanden einen wüsten Tumult vor. „Bierflaschen dienten als Schlagwerkzeuge oder Wurfgegenstände. Mindestens ein Beteiligter setzte Pfefferspray ein.“

Bei Eintreffen der Polizei war die Schlägerei beendet, die Stimmung schwelte jedoch weiterhin sehr aggressiv.

„Auf der Grünanlage vor dem Haus befanden sich nunmehr etwa 50 Personen„, schildert der Polizeisprecher die aufgeheizte Stimmung. „Die Einsatzkräfte stellten sich dazwischen und konnten weitere Auseinandersetzungen verhindern.“

Ein 36-Jähriger musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden, drei weitere leichtverletzte Männer (23, 34 und 39 Jahre) suchen einen Arzt auf.

„Die medizinische Versorgung der Kinder erfolgt über die Mutter“, schließt die Polizei vorläufig ihren Bericht, „die Ermittlungen zu dem Tatgeschehen dauern an.“

Die Beteiligten waren nach Information unserer Redaktion rumänischer Herkunft.

 

Facebookrss