Pferd scheute vor Rindern – 2 Reiterinnen verletzt, eine schwer

0
728
Symbolpferd / Foto Rundblick
Facebookrss

Schwerer Reitunfall am Fronleichnamsdonnerstag (20. 6.) in Balve/MK.

Drei Reiterinnen waren zu einem Ausritt unterwegs; sie kamen an einer Herde Rinder vorbei.

Beim Anblick der Tiere erschrak eines der Pferde, scheute, stieß das zweite an, und beide Tiere gingen durch, berichtet die Polizei:

Ihre Reiterinnen stürzten durch einen Weidezaun auf eine Wiese.

Als Erstes erreichte die Polizei um 11.39 Uhr eine Information über zwei galoppierende Pferde auf oder an der Sorpestraße. Bei einem der Tiere hing der Sattel unter dem Bauch. Erst 20 Minuten später war klar, wo die abgestürzten Reiterinnen lagen: Fast 2,5 Kilometer entfernt auf einem Feldweg im  Ortsteil Mellen.

Wieso der Notruf so spät kam, kann die Polizei nicht mehr nachvollziehen. Evtl. hatte die dritte Reiterin kein Handy dabei oder keinen Empfang.

Hier stürzten die Reiterinnen. (POL MK-POLIZEI)

Ein Rettungshubschrauber konnte direkt an der Unfallstelle auf einer Wiese landen und flog die eine Reiterin, eine 49-jährige Balverin, schwer verletzt in eine Klinik.

Die andere gestürzte Reiterin, 34 Jahre alt, aus Hemer, wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gefahren.

Facebookrss