Bewährung für traumatisierten Serientäter: Urteil gegen Adam C. macht Leser fassungslos

6
2613
Im Saal 107 des Unnaer Amtsgerichts wurde am 25. Juni das Urteil gegen den vielfach straffällig gewordenen afrikanischen Asylbewerber Adam C. aus Fröndenberg gesprochen. (Foto RB)
Facebookrss

Die Bewährungsstrafe für den dutzendfach teils schwer straffällig gewordenen Asylbewerber Adam C. aus Fröndenberg  (wir berichteten am Dienstag HIER) hat bei unseren Lesern Fassungslosigkeit, Ungläubigkeit bis hin zu offenem Zorn ausgelöst.

Wie könne jemand mit einem solchen Straftatenregister und bewiesenem Gewaltpotenzial als freier Mann den Gerichtssaal verlassen, fragt sich in hitzigen Diskussionen unsere Facebookcommunity, und wieso weist ein Gericht so vehement eine gutachterliche Sachverständigenmeinung als falsch zurück?

  • Mit dem Einverständnis der Kommentatoren geben wir hier das Meinungsbild wieder, das wir bis Mittwochabend bekamen.

Dan Ko: Schwer zu sagen, wer herzhafter lacht: Er heute Abend mit seinen Kumpels oder ich beim Lesen des Artikels…  großartig!

Volker Jahn: Lächerlich. Wen wundert es da noch, dass die Menschen hier zu Lande den Glauben in die Justiz verloren haben!

Gaby Fentroß: Unglaublich. So ein Urteil ist ja förmlich eine Einladung, Straftaten zu begehen. Wenn man dann noch gut schauspielen kann, dann ist doch alles perfekt.

Susanne Reimund:  Richter Hüchtmann spricht von menschlich nachvollziehbaren Gründen. Mir ist der Richter und auch das Vollzugssystem bekannt. Ich empfinde die Gründe nicht als menschlich nachvollziehbar. Wenn ein Mensch massive Gewalt erfährt, sollte diese doch eher abschreckend wirken. Wieviele Frauen, die in Deutschland geboren und aufgewachsen sind, wurden Opfer von massiver körperlicher oder psychischer Gewalt. Jungen, Mädchen, Frauen und Männer, wurden ebenso Opfer von sexuellem Missbrauch. Jeden einzelnen sollte es Lehren, dass Gewalt keine Lösung ist. Es ist keine Rechtfertigung für menschlich nachvollziehbare Gegengewalt.

Michele Rosso: Und wer steht für den angerichteten Schaden gerade????

Pitter Theo Ehlert:  Er muss nur noch lernen, seinen Namen zu tanzen, dann ist doch alles perfekt.

Sebastian Wilke:  Was ich nicht verstehe, ist, dass der Richter einen Gutachter beauftragt und dann seine Meinung nicht akzeptiert. Ich weiß, dass er nicht an das Gutachten gebunden ist, aber die Fachmeinung abzutun finde ich schon spannend.

Erik Wille: Möglicherweise hat dem Richter einfach aus politischen Gründen missfallen, dass der Gutachter schlichtweg keine Traumatisierungen feststellen konnte. Das ist schlecht für den Gutachter. Das nächste Mal wird einer beauftragt werden, der mehr Verständnis für die Taten von hünenhaften Afrikanern an den Tag legen wird. Wurde eigentlich geklärt, wer die Sachschäden des traumatisierten Wohlstandssuchenden tragen wird?

Rundblick Unna: Die Geldstrafen, die er zwischendurch bekam, hat er durch die Ersatzhaft abgegolten. Die Kosten des Verfahrens trägt laut Urteil er, doch er ist mittellos.

Erik Wille: Danke. Damit wäre auch die Frage nach den Sachschäden, welche die dringend benötigte Fachkraft anrichtete, geklärt. Die bleiben an denjenigen hängen, die sie hatten. Der Volvo ist ja wahrscheinlich ziemlich hinüber gewesen.

Andrea Henschel: Schön, wenn mir ein Gutachten missfällt, halte ich mich einfach nicht dran… Das hat schon was.

Svente Kennze: Ohne Worte… wozu gibt man dann das Geld für ein Gutachten aus, wenn man dem eigenen Bauchgefühl und einer offenkundig mit dem Angeklagten freundschaftlich verbundenen Flüchtlingspatin bedeutend mehr Gewicht einräumt. Allein davon zu sprechen, dieser Mensch sei keine Gefahr für andere. … Ich sag lieber nix mehr…kann man seine Arbeit eigentlich auch gänzlich einstellen.

Kai U. Valentin: Natürlich denkt man da nach aber trotzdem sollte man ihn zumindest in eine psychiatrische Unterkunft unterbringen. Im Gefängnis wurde er darauf vorbereitet,  vor Gericht zu „heulen“.

Rundblick Unna:  Für Unterbringung nach PsychKG gibt es sehr hohe Hürden. Nachvollziehbare Hürden.

Emma Maria Hidder:  Rundblick Unna,  ich habe euren Bericht nicht zu Ende gelesen.. Es ist unglaublich… Urteil im Namen des Vokes? Welches Volk ist denn gemeint, etwa ein Bienenvolk in den Anden? Die Richter führen ständig das Wort vom „Im Namen des Volkes“ im Mund, nur wollen sie sich der Verantwortung vor dem Volk nicht stellen. Viele Menschen hierzulande vertrauen der Justiz – aber dieses Vertrauen hat Grenzen… Die Justiz hat ihre Fähigkeit verloren, gerechte Urteile zu fällen. Die deutschen Richter machen mir Angst…

Marco Ewald:  Gebt ihn doch noch Entschädigung für die Unannehmlichkeiten, die er hatte. Ich kann gar nicht schreiben, was ich gerade denke, denn sonst hätte ich in 2 Minuten die Polizei vor der Tür. Und auf die habe ich keine Lust.

Kerstin Richert: Man kann diese ganzen Begründungen bzw Entschuldigungen gar nicht lesen, ohne dass einem schlecht wird, zumindest geht es mir persönlich so. Mal abwarten, wie lange das gut geht. Sollte dann mal was richtig Schlimmes passieren…

Romy Grundmann: Unglaublich, was in Deutschland mittlerweile möglich ist. 😡😡😡

Robin Wittemeier: Ohne Worte🤦🏼‍♂️ Hätten ich oder einer von den hier Kommentierenden sich nur einen Bruchteil davon erlaubt, wäre das Urteil ganz anders ausgefallen🙄 Schön, dass da mit zweierlei Maß gemessen wird🤦🏼‍♂️🤦🏼‍♂️🤦🏼‍♂️.

Robert Rohmert:  Ich hoffe wirklich, dass der nächste Findling oder Poller durchs Wohnzimmerfenster eines Herrn Hüch.. .geflogen kommt! Der arme Kerl aus Afrika! Ich kotze gleich….

Agnieszka Kamienska: Ich hoffe,  jemand liest die Kommentare und irgendwann machte sich Gedanken, wie man schlauer sein kann als die, die das System ausnutzen. Ich bin selbst von anderen Land hier hingekommen, ich habe mich aber angepasst, viel gelernt und mich entwickelt. Deshalb habe ich kein Verständnis für solche gerichtliche Entscheidungen.

Jürgen Zahl: Und dann gibt es noch Politiker, die sich darüber wundern, wenn Polizisten Sympathien für die AFD entwickeln.

Paul Anakonda: Klasse gemacht, Richter Hüchtmann. Da bin ich mal gespannt wann die nächste Straftat von dem neuen Mitbürger beganngen wird. Werden Sie dann ihre Konsequenzen draus ziehen und wegen Unfähigkeiten ihren Job niederlegen? MfG.

Tom Mescher: Bei 36 Straftaten hat er wohl alles abgedeckt. Dumm und naiv anzunehmen,  dass er nun lammfromm bleibt. Wir werden wieder von ihm lesen und dann ist’s vorbei mit Bewährung!

Rene Decker:  Tom Mescher ja, aber leider wird dafür dann nicht der Richter bestraft, weil er sein Job kacke gemacht hat.

Silke Krüger:  Tom Mescher, es hat lange gedauert, bis alles überhaupt raus kam, der Großteil seiner Straftaten konnte man sich durch Medienberichte so schnell nicht nur einem zuordnen, vieles wird von den Flüchtlingspaten unter dem Deckel gehalten, oder kennst du auch nur eine Meldung vom zerlegten Zimmer oder fliegenden Kühlschränken. Und bis die anderen Taten alle einem zugeordnet wurden öffentlich… glaub mal nicht, dass die nächste Tat so schnell an die Öffentlichkeit kommt. Und noch ein Steuern finanzierter Babysitter für einen 34 jährigen Straftäter? Das liest sich wie Satire, wer das nicht verfolgt hat, kann es nicht glauben.

Pia Schwake: Obwohl man ein Buch über seine Straftaten schreiben kann, bekommt er Bewährung??? Der Arme hat ja in seinem Heimatland seinen Bruder verloren – er ist quasi traumatisiert. Der Richter sollte seinen Beruf genauestens überdenken!!!!!!!!

Christopher Harwig: 3 Dutzend Straftaten auf dem Kerbholz und mit Bewährung rausmaschieren, ganz großes Kino.


Kommentare auf unserer Website:

St. Gremling:

Wieder ein Urteil dass das Vertrauen in den Rechtsstaat massiv schädigt. Einfach nur ein Trauerfall. Verstehe auch nicht die Schöffen, eine solche Urteilsfindung, die sicher nicht “IM NAMEN DES VOLKES” ist, mit zu tragen. Wünsche allen, die durch dieses Individuum Todesängste ausgestanden und vermutlich heute noch unter diesen traumatischen Übergriffen leiden, dass sie dieses Urteil verstehen und akzeptieren können. Ich persönlich kann das nicht. Und die Stadt Fröndenberg wird sicher auch den Dienstwagenschrott verkraften, ansonsten kann man ja die Grundsteuer erhöhen.

Schade um diesen Staat und die Generation, die heute mit ansehen muss, wie die geschaffene Freiheit und das bisschen Wohlstand nicht nur den Bach runter geht, sondern auch gefährliche rechte Tendenzen durch unfähige Politiker, Verantwortliche der 68er Generation, Linke und Grüne explosionsartig beschleunigt werden. Normales Rechtsbewusstsein hat keine Gültigkeit mehr. Diese Urteil hier zeigt, wie weit sich m. E der Staat und seine Organe der “Denke des Normalbürgers” entfernt hat. Des Weiteren favorisieren aber offensichtlich “normal??” denkende Bürger Parteien, deren Mitglieder Samstag einen Bagger im Tagebau Garzweiler besetzen, am Sonntag dann einen Hochspannungsmast besteigen um gegen die Stromtrassen zu protestieren und am Freitag dann massiv mobilen Elektroschrott fordern statt vorhandene und bessere Alternativen zum Verbrennungsmotor einzufordern. Gute Nacht Deutschland.

Theodor:

Mir tun die Polizisten leid, die immer wieder mit diesem Menschen zu tun haben, denn dem Bericht ist zu entnehmen, dass er heftigen Widerstand geleistet hat. Vermutlich muss erst ein Mensch schlimm verletzt werden, ehe man entsprechende Maßnahmen seitens des Gerichts ergreift (ich kann mir nicht vorstellen, dass es nun keine weiteren Straftaten geben wird, denn sein Verhalten wird er bei derart vielen Gewalttaten innerhalb kurzer Zeit sicherlich nicht ändern). Was sich mir nicht erschließt: Dieser Flüchtling erklärt, er stamme von der Elfenbeinküste und er möchte Deutschland verlassen – wo ist dann das Problem? Warum kann er dann nicht in dieses Land ausreisen? Fehlende Papiere? Seine Identität müsste doch vor Ort zu klären sein, wenn er tatsächlich Ivore ist. Last but not least frage ich mich, weshalb man überhaupt noch kostspielige Gutachten in Auftrag gibt, wenn sie vor Gericht dann doch nicht berücksichtigt werden. Diesen Aufwand kann man sich ersparen! Ich bin gespannt, was man in naher Zukunft wieder über diesen aggressiven Typen in den Medien lesen wird (hoffentlich nichts über verletzte Polizisten).

Delphi:

Warum kostspielige Gutachten einfach so nicht berücksichtigt werden dürfen. Ganz einfach, die Antwort heisst „ZPO § 286 – Freie Beweiswürdigung“. Das Gericht darf nach „freier Überzeugung“ Beweise, also auch Gutachten, würdigen oder auch nicht würdigen. Das Gericht kann letztendlich entscheiden, wie es will.

Burkhard:

Also so schnell passiert mir das nicht, aber dieses Urteil macht mich wirklich sprachlos. Ich habe nur eine bescheidene Frage: Wenn der Angeklagte Max Mustermann gewesen wäre, würde das Urteil dann auch so gefällt werden?

Dagobert:

Drei Zitate aus dem Text, die eigentlich jedem aufgefallen sein müssten:
1.:Staatsanwältin Carola Jakob:“Aber er hat keine Menschen verletzt.“
2.:“….widersetzt sich aggressiv seiner Festnahme und leistet erheblichen Widerstand.“
3.:“Seine Aggressionen richten sich nicht nur gegen das Mobiliar, sondern auch gegen seine dortigen Mitbewohner: Er begeht Körperverletzung.“

Wiese verdreht eine Staatsanwältin die Tatsachen? Ja, er hat Körperverletzung begangen und er wird vermutlich wieder Körperverletzung begehen. Man sollte eine Privathaftung für inkompetente Richter und Staatsanwälte einführen, wenn durch Fehlurteile andere Menschen zu Schaden kommen….

Delphi:

Das ist genau der Punkt, was passiert, wenn der Mann wieder gewalttätig wird? Dann werden der Richter und die Staatsanwältin sicherlich erklären, dass sie sich geirrt haben, und werden die Verantwortung übernehmen und auch alle Sachschäden bezahlen, oder?! Das würde doch allein der Anstand gebieten, richtig?!
Auch habe ich nicht verstanden, warum die angebliche schwere Traumatisierung des Mannes eine Entschuldigung für dermaßen unfassbare Gewaltorgien ist.

Andreas S.:

Auch ich bzw. Meine Frau sind fassungslos.Unser Ladenlokal
wurde innerhalb von 24 h zweimal durch Herrn C. Heimgesucht, dabei
Wurdeveine Ladentür für ca. 1000 Euro beschädigt. Herr C. Wurde
Durch Nachbarn gefilmt. Die Polizei meinte ihr seien die Hände
gebunden.
Hurra.
Ich kann nicht nachvollziehen , dass solche Menschen nicht abgeschoben werden.
Er eil doch zurück.
Dann gebt ihm doch ein Ticket und ab..
Wahrscheinlich heiratet er seine Flüchtlingspatin , bekommt 10 Kinder
Und lebt danach glücklich bis zum Lebensende von ALG 2 und
Kindergeld.
Ich kann unsere Justiz nicht verstehen und Richter wie Verteudiger müssten psychologisch begutachtet werden.
Wenns farnicht hilft , schickt Herrn C. Und seine Anhänger
In die LWL.

 

 

Facebookrss

6 KOMMENTARE

  1. In den Kommentaren zeigt sich ein relativ einheitliches Bild. Es sollte noch erwähnt werden, dass es immerhin drei Menschen gibt, die sich ein gnädiges bzw. weitestgehend straffreies Vorgehen in diesem Fall wünschen: Der Richter, die Staatsanwältin und die Zeugin des „Patenschaftskreises“.

    Ich frage mich, ob diese Einstellung weiterhin bestehen bleibt, wenn innerhalb der nächsten Monate die nächste Straftat begangen wird und schlimmstenfalls erneut Menschen zu Schaden kommen …

  2. Auch ich bzw. Meine Frau sind fassungslos.Unser Ladenlokal
    wurde innerhalb von 24 h zweimal durch Herrn C. Heimgesucht, dabei
    Wurdeveine Ladentür für ca. 1000 Euro beschädigt. Herr C. Wurde
    Durch Nachbarn gefilmt. Die Polizei meinte ihr seien die Hände
    gebunden.
    Hurra.
    Ich kann nicht nachvollziehen , dass solche Menschen nicht abgeschoben werden.
    Er eil doch zurück.
    Dann gebt ihm doch ein Ticket und ab..
    Wahrscheinlich heiratet er seine Flüchtlingspatin , bekommt 10 Kinder
    Und lebt danach glücklich bis zum Lebensende von ALG 2 und
    Kindergeld.
    Ich kann unsere Justiz nicht verstehen und Richter wie Verteudiger müssten psychologisch begutachtet werden.
    Wenns farnicht hilft , schickt Herrn C. Und seine Anhänger
    In die LWL.

  3. Es ist allein unfassbar, dass es trotz nachgewiesenermassiver
    Strafvergehen mehr als 1 Jahr dauert , bis es zur Verurteilung kommt.
    Verhielte ich mich vergleichbar Inder Heimat von Herrn C.,säße ich
    für unbestimmte ZEIT EIN UND WÜRDE SOFORT DES Landes
    Verwiesen.
    Ich muss diesen ?… auch noch mitfinanzieren.Und zusätzlich für meinen
    eigenen Unterhalt aufkommen.
    Danke Angela