Kioskbetreiber schlägt bewaffneten Räuber krankenhausreif – Komplize flüchtet

0
1640
Facebookrss

Dieser Räuber geriet ganz entschieden an den Falschen…

Am späten Freitagabend (12.Juli) versuchte ein 50-Jähriger aus Hamm, einen Kiosk am St. Georgs-Platz in Uentrop zu überfallen. Dies ging gründlichst in die Hose.

Der mit einer Sturmhaube maskierte Mann betrat den Verkaufsraum gegen 23.50 Uhr und forderte den 41-jährigen Betreiber unter Vorhalt einer Schusswaffe zur Herausgabe von Bargeld auf.

Doch es kam anders als gedacht: Das Opfer ging zum Angriff über. Es kam zum Handgemenge, in deren Verlauf der Täter schwer verletzt wurde.

Er musste ins Krankenhaus, wo er stationär verblieb.

Ein ebenfalls maskierter Komplize, der während des misslungenen Überfalls vor dem begehbaren Kiosk Schmiere gestanden hatte, machte, dass er wegkam: Er sprang auf ein Mofa und gab Gas. Auf wilder Flucht stieß er noch gegen einen Ford, es gelang ihm aber zu verschwinden.

Der Fahrer soll einen schwarzen Lederkombi sowie einen silberfarbenen Helm getragen haben.

Der wehrhafte Kioskinhaber wurde ebenfalls leicht verletzt,  konnte nach ambulanter Behandlung in einem Krankenhaus aber  wieder entlassen werden.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei Hamm unter 02381-916-0 entgegen.

Facebookrss