Rassistische Bemerkung eskaliert in Prügelei mit Teppichmesser

0
599
Facebookrss

Die dritte größere Schlägerei dieser Woche in Hamm. Auslöser soll eine rassistische Bemerkung gewesen sein – die Hammer Polizei sucht Zeugen für die noch etwas unübersichtliche Gemengelage:

Am Donnerstagabend (18. Juli) gerieten auf einem Supermarktparkplatz am Bockumer Weg  insgesamt 8 Männer aneinander.

Ein 28-Jähriger aus Hamm wurde von einem vermutlich nordafrikanischen Kontrahenten mit einem Teppichmesser bedroht, ein 34-jähriger „Hammenser“ (gebürtiger Hammer) leicht verletzt.

Der Rauferei sei gegen 20.25 Uhr eine rassistische Äußerung gegen einen 27-Jährigen aus Hamm vorausgegangen, woraus sich  ein Handgemenge zwischen diesem und 5 anderen Männern entwickelte.

Darauf eilten dem Unterlegenen die 34- und 28-jährigen Männer aus Hamm zur Hilfe.

Bei der folgenden  handfesten Schlägerei wurde der 34-Jährige von der aggressiven Gruppe geschlagen und am Boden liegend getreten. Sein Smartphone und Portemonnaie fielen zu Boden, ein Angreifer mit nordafrikanischem Aussehen nahm beides an sich. und bedrohte den  28-Jährigen – als dieser intervenieren wollte – mit einem Teppichmesser.

Anschließend verschwanden die fünf Männer auf dem Bockumer Weg in Richtung Hammer Straße.

Der Delinquent mit dem Teppichmesser hatte ein Fahrrad dabei, trug eine Kette ohne Anhänger, ein hellgraues T-Shirt und verwaschene blaue Hose.

Alle weiteren Schläger  werden genauso wie der Haupttäter auf etwa 45 Jahre geschätzt; im Gegensatz zu diesem soll es sich dabei um Osteuropäer handeln. Bei einem der Männer war ein auffälliger Silberzahn erkennbar. Ein weiterer trug eine schwarze Hose sowie ein schwarzes T-Shirt mit weißer Aufschrift. Außer, dass einer der beiden weiteren Personen eine Art „Hippi-Outfit“ trug, konnten diese nicht näher beschrieben werden.

Die Polizei ist dringend auf Zeugenaussagen angewiesen. Diese werden erbeten unter der Telefonnummer 916 – 0.

Facebookrss