Weitere Feld- und Strohballenbrände: Gelber Kleinwagen gesucht!

4
1525
Symbolbild eines gelben Pkw. / Quelle Pixabay
Facebookrss

Ein gelber Kleinwagen steht möglicherweise im Zusammenhang mit der aktuen Häufung von Feld- und Strohballenbränden. Das teilt die Kreispolizei Soest mit und bittet um Hinweise.

Am Sonntag gegen 12 Uhr konnte ein Zeuge besagten gelben Kleinwagen in der Nähe eines Feldes nahe der alten B1 gegenüber der Ortschaft Marwicke sehen. Nachdem der Wagen wieder in Richtung B1 weggefahren sei, brannte das Feld in einer späteren Ausdehnung von 150 Quadratmetern.

Am selben Tag gegen 14.30 Uhr brannten auf einem Feld in der Nähe zum Landschaftsschutzgebiet „Pöppelschetal“ zirka 50 gestapelte Quaderballen und Teile eines Stoppelfeldes. Ein Übergreifen des Feuers auf einen nahen Schweinestall konnte die Feuerwehr verhindern.

Auch hier sah ein Zeuge kurz vor dem Brand einen gelben Wagen mit eckigem Heck zum Brandort hin- und kurz darauf auch wieder wegfahren, berichtet die Polizei.

Die Farbe des Wagens wird als leichteres Gelb mit einem Orange/Grün Akzent (kein Knallgelb beschrieben), das Heck ist wie beschrieben eckig.

Ein Zusammenhang kann nicht ausgeschlossen werden.

Auf einem Feld am Bohrweg in Ostönnen brannten dann am Sonntag gegen 15.30 Uhr nochmal schätzungsweise 250 Strohballen. Der Sachschaden wird hier auf 10.000 Euro geschätzt.

Die Kriminalpolizei ermittelt in allen Fällen wegen vorsätzlicher Brandstiftung. Weitere Zeugen werden gebeten sich unter der Rufnummer 02921-91000 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Bereits am Freitagabend brannten 800 Strohballen in Westönnen, in der Nacht zu Montag brannten Strohballen auf einem Feld in DO-Wickede:

Facebookrss

4 KOMMENTARE

  1. […] Die Staatsanwaltschaft Dortmund werde am späten Nachmittag Näheres dazu erläutern. Die Polizei bestätigte am Mittag lediglich die Festnahme, somit ist auch noch nicht klar, ob es einen Zusammenhang mit einem gelben Kleinwagen gibt, nach dem die Kreispolizei Soest nach mehrfachen Feldbränden fahndete. Er war mehrmals kurz vor Ausbruch eines Feuers an der jeweiligen Örtlichkeit gesehen worden. (HIER … […]