Tätertrio ruckzuck ermittelt: Bestohlene 12-Jährige bekommt ipad glücklich zurück

0
931
Facebookrss

Da wird das 12-jährige Mädchen aber gestrahlt haben – und die Bundespolizei freute sich mit.

Bereits am Dienstagmittag (13.08.2019)  wurde die Bundespolizei am Bahnhof Hamm von  DB-Mitarbeitern auf einen vergessenen Rucksack auf Bahnsteig Gleis 2 hingewiesen.

Laut Zeugen hatten sich bis zu dem Zeitpunkt drei Männer an dem Rucksack zu schaffen gemacht und offenbar Gegenstände herausgenommen.

Die Bundespolizisten konnten schnell ein 12-jähriges Mädchen aus Windeck als Eigentümerin des Rucksackes ermitteln. Und dank der zügig erlangten Fahndungsinformationen gelang es einer Bundespolizeistreife, ein Verdächtigentrio zu identifizieren: zwei Letten (25, 28) und einen 44-jährigen Deutschen.

Noch im Hauptbahnhof wurden alle drei gestellt. Bei den beiden Letten fanden die Beamten das Diebesgut in Form eines ipad Air sowie entsprechend hochwertige Kopfhörer.

Aufgrund der Beweislage zeigten sich die beiden Männer voll geständig und bekamen eine Diebstahlsanzeige. Der deutsche Tatverdächtigte gestand gegenüber den Polizisten ein, dass er eine Flasche Wasser aus dem Rucksack genommen hatte. Auch ihn  erwartet eine Anzeige – wegen „Diebstahls geringwertiger Sachen“.

„Das 12-jährige Mädchen und ihre Eltern zeigten sich sehr glücklich über diesen schnellen polizeilichen Erfolg“, freut sich Bundespolizeisprecher Carsten Bente mit.

Facebookrss