Fahrgast will im Stau aussteigen – und geht auf Busfahrerin los

0
946
Leere Bussitze, Symbolbild / Quelle Pixabay
Facebookrss

Er wollte aussteigen – im Stau. Die Busfahrerin lehnte ab. Da lernte sie diesen aggressiven Fahrgast kennen…

Donnerstagnachmittag (15. 8.), Menden, Balver Straße.  Um 15.25 Uhr stoppt ein Bus der Linie 22 vor einer Baustellenampel.

Ein Mann kommt nach vorn zur Fahrerin. Er verlangt von ihr, die Tür zu öffnen.

Als die 43-Jährige ablehnt, bekommt sie erst „einen Schwall von Schimpfwörtern ab und dann Schläge auf Arm und Brust“, berichtet die Märkische Polizei. Ein anderer Fahrgast geht dazwischen, wird ebenfalls von dem Angreifer beschimpft.

Der aggressive Kunde stapft nach hinten, drückt den Nothalt-Öffner der Tür, steigt aus und verschwand in Richtung Lendringsen. Die Fahrerin klagte nach dem Angriff über leichte Schmerzen.

Zur Beschreibung notiert die Polizei: „Der Mann ist ca. 1,80 Meter groß und etwa 30 Jahre alt. Er trug eine grüne Mütze.“

Befragt nach dieser eher dürftigen Beschreibung, die von Lesern bereits höhnisch kommentiert wurde, ergänzte Polizeisprecher Hüls noch, dass der Mann offenbar regelmäßig mit dieser Linie fährt. – Oder jetzt vielleicht fuhr.

Wie uns die Tochter der attackierten Fahrerin schrieb, saßen im Übrigen noch einige Fahrgäste mehr im Bus. Nur dieser eine Mann habe aber eingegriffen.

Eine Nahbereichsfahndung der Polizei verlief negativ. Die Polizei ermittelt wegen einer Körperverletzung. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 9099-0.

 

Facebookrss